Königwerq

König des Leids Lyrics Königwerq

Abspielen

Königwerq - König des Leids Songtext

auf der sonne ist heute ein schwarzer fleck,
er war gestern schon da,
geht er jemals weg?
wie ein hut auf des baumes
allerhöchsten ast (so ist meine seele)
und der wind zerrt am zerbrochenen fahnenmast
(so ist meine seele)

und so stehe ich hier
wenn der regen fällt
und in meinem kopf dreht sich die ganze welt
keiner nimmt sie mir ab
ich trag die macht allein
und mein schicksal ist es
könig des leids zu sein

ein fossil tief im berg
für die nachwelt verlor?n (so ist meine seele)
und ein toter fisch
ewig im eis gefror?n ( so ist meine seele)
wie ein blauer wal
der an klippen zerfetzt ( so ist meine seele)
und ein schmetterling in nem spinnennetz
( so ist meine seele)

und so stehe ich hier
wenn der regen fällt
und in meinem kopf dreht sich die ganze welt
keiner nimmt sie mir ab
ich trag die macht allein
und mein schicksal ist es
könig des leids zu sein

wie ein könig
der seine macht verflucht
und ein reicher mann
der nach noch mehr reichtum sucht
wie ein blinder
der nachts über schatten wacht
ein skellet
das über volle teller lacht

und so stehe ich hier
wenn der regen fällt
und in meinem kopf dreht sich die ganze welt
keiner nimmt sie mir ab
ich trag die macht allein
und mein schicksal ist es
könig des leids (könig des leids)

und so stehe ich hier
wenn der regen fällt (wenn der regen fällt)
und in meinem kopf dreht sich die ganze welt (ich werd immer, immer könig des leids
sein)
keiner nimmt sie mir ab
ich trag die macht allein (könig des leids)
und mein schicksal ist es
könig des leids zu sein (oh-ho-oh)

und so stehe ich hier
wenn der regen fällt
und in meinem kopf dreht sich die ganze, ganze, ganze, ganze welt
keiner nimmt sie mir ab
ich trag die macht allein
und mein schicksal ist es
könig des leids zu sein
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu