Katja Ebstein

Die Zeit Lyrics Katja Ebstein

Katja Ebstein - Die Zeit Songtext

Die Zeit, die Zeit, das war Morgen,
das war vorm Weihnachtsbaum stehn
Die Zeit, das war Kindersorgen
das war durch Pfützen zu gehn
Das war Kuchenbachen im Sand
das war Sommerzeit auf dem Land

Und die Zeit, das war mit Verwandten
Indianerspielen und Jo-Jo
Die Zeit, das war Elefanten
das war der Sonntag im Zoo
Die Zeit
Was ist die Zeit ?

Die Zeit, die Zeit, das war Heute
das war das erste Bonjour
Die junge Zeit, das war heute
die erste Lippenstiftspur
Das war tausend schöne Ideen
Hand in Hand durch Wolken zu gehn

Und die Zeit das war sich zu lieben
Zwei Namen in einen Baum
und in die Sterne geschrieben
Die Zeit war Sommernachtstraum
Die Zeit
Was ist die Zeit ?

Die Zeit, die Zeit, das war Gestern
das war schon beinah ade
Die alte Zeit, die von Gestern
die Zeit, die tat plötzlich weh
Das war : weißt du noch wie das war
Das war alles schon nicht mehr wahr
Und die Zeit, ein Blick in der Speigel
Ein bisschen Angst macht sich breit
Dann irgendwann fällt ein Riegel
Die Zeit, was bleibt, ist die Zeit
Die Zeit, was ist die Zeit?
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu