Abspielen

Kastelruther Spatzen - Verzeih Songtext

Verzeih
Kastelruther Spatzen
Und ewig wird der Himmel brennen

Ich wußte schon
Du bist noch wach,
hast die Hölle mitgemacht.
Und sagst nur ganz leis
Mit traurigem Ton:
Die Kinder schlafen schon.

Du fragst mich nicht,
wo kommst du her,
Deine Augen wissen mehr.
Es tut mir leid,
dass alles so ist,
doch lügen kann ich nicht.

Verzeih - wenn du es kannst: Verzeih
Verzeih - bitte sag nicht: Vorbei
Ich hab Deine Liebe aufs Spiel egsetzt,
hab Dich so tief verletzt,
Verzeih - gib mich nicht einfach frei.

Es geht um viel mehr
als um eine Nacht,
es geht nur um uns zwei,
verzeih, wenn Du es kannst, verzeih.

Vergessen ist sicher nicht leicht,
alle Tränen brauchen Zeit,
bevor Du jetzt sagst:
Ich kann nicht verzeih'n
Hör in Dein Herz hinein.
Versuch es noch mal mit Vertrau'n
Und mit mir nach vorn zu schau'n.
Sag nicht einfach:
Geh, das hat keinen Sinn,
ich wüßt' auch nicht, wohin.

Verzeih . . . . . .

Verzeih . . . . .
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu