Beitragende Benutzer

 
+5
Apoc
Lyrics hinzugefügt
Feuer im ewigen Eis Album

Das Haus mit den weinenden Fenstern Lyrics Kastelruther Spatzen

Abspielen

Kastelruther Spatzen - Das Haus mit den weinenden Fenstern Songtext

Kastelruther Spatzen
Das Haus mit den weinenden Fenstern

Am Ende vom Tal,
Von den Bergen umragt,
Steht ein uraltes Haus,
Von Wind und von Wetter zernagt.
Jahrhunderte lang
Gab's da Freude und Leid,
Aber nun steht es leer,
Ausgeliefert der Zeit!

Das Haus mit den weinenden Fenstern
Steht allein und verlassen am Hang.
Im Garten, da blüh'n noch die Rosen,
Doch niemand erfreut sich daran.
Die Freunde sind langst schon gegangen,
Und der letzte Baum wird gefällt!
Doch das Haus mit den weinenden Fenstern,
Es ist einsam bis es ganz verfallt!

Die Söhne sind fort,
Fielen einst nur zur Last.
In der Stadt haben sie
Doch niemals so recht Fuß efaßt!
Voll Schwermut im Herz
Stehen sie an der Bar
Und erzählen der Nacht,
Wie's zuhause mal war.
Aus Dolomitenstein erbaut
Und für die Ewigkeit gedacht,
Hat es die Menschen stets beschützt
Vor der Kälte der Nacht.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu