John Frusciante
202
Songtexte
103K
Aufrufe
John Anthony Frusciante war von 1988 bis 1992 und von 1998 bis 2008 Gitarrist und Begleitsänger der kalifornischen Band Red Hot Chili Peppers.

John Frusciante Biografie

John Anthony Frusciante (* 5. März 1970 in Queens, New York) ist der Gitarrist und Backing-Vocalist der kalifornischen Band Red Hot Chili Peppers und Solokünstler.Während seiner Schulzeit entwickelte John enormen Ehrgeiz für das Gitarrespielen. Er übte bis zu fünfzehn Stunden am Tag und setzte sich mit der Musiktheorie auseinander. Seine ersten eigenen Songs nahm er im Alter von vierzehn Jahren auf. John Frusciante war seit seinem vierzehnten Lebensjahr begeistert von den Red Hot Chili Peppers. Er hatte alle Texte, Gitarren- und Bassriffs ihrer Lieder einstudiert. Als er 1988 nach Hollywood zog, traf er dort bei einer Session auf den ehemaligen Dead-Kennedys-Schlagzeuger D. H. Peligro, welcher den Kontakt zwischen Frusciante und den Chilis herstellte. Nach dem Tod ihres Gitarristen Hillel Slovak Mitte des Jahres 1988, wurde Frusciante in die Band aufgenommen. Ihr erstes gemeinsames Album Mother's Milk war bereits erfolgreich und mit dem Album Blood Sugar Sex Magik schaffte die Band den Durchbruch. Aber bereits während den Arbeiten zu diesem Album kriselte es in der Band, auch war Frusciante dem Leistungsdruck nicht mehr gewachsen und so verkündete er während der Japan-Tournee 1992 seinen Austritt.Nach dem Austritt versank Frusciante in tiefe Depressionen, suchte einen Ausweg in Drogen und verfiel psychisch, wie auch physisch immer mehr. Trotzdem gelang es ihm zu malen, Kurzgeschichten und mehr als siebzig Songs zu schreiben. In dieser Zeit entstand auch das Album Niandra La Des and Usually Just a T-Shirt. Nach dem Tod seines besten Freundes River Phoenix im Oktober 1993, der bei einem seiner Live-Auftritte in Johnny Depps Club Viper Room" starb, rutschte Frusciante immer weiter ab. Im Februar 1996 entrann er knapp dem Drogentod, daraufhin versuchte er erfolglos den Heroinkonsum zu stoppen. 1997 brachte er sein Album Smile From the Streets You Hold auf den Markt, um seinen Drogenkonsum weiter finanzieren zu können.Nach mehreren Entzugsversuchen gelang es Frusciante Anfang 1998 seine Drogenabhängigkeit zu überwinden. Nach seiner Genesung stieg er wieder bei den Red Hot Chili Peppers ein.1999 war Frusciante im Album Californication wieder massgeblich am Erfolg der Red Hot Chili Peppers beteiligt. 2001 veröffentlichte er sein Soloalbum To Record Only Water for Ten Days. Daneben stellte er auf seiner Internetseite im selben Jahr gratis weiteres Material zur Verfügung, das am Ende ein komplettes Album mit dem Titel From The Sounds Inside ergab. Während der Songwriting-Phase für By The Way schrieb er zusammen mit Josh Klinghoffer Stücke für sein Album Shadows Collide With People. Hier gibt es Gastauftritte von Flea, Omar A. Rodriguez-Lopez und Chad Smith. Zwischen den Produktionen seiner Soloalben komponierte John Frusciante Stücke für den Film The Brown Bunny seines Freundes Vincent Gallo.2004 veröffentlichte er mit Hilfe seines Freundes Josh Klinghoffer eine Serie von sechs Alben, die ab der zweiten Hälfte des Jahres in monatlichen Abständen herausgebracht wurden und sehr unterschiedliche Stilrichtungen verfolgten. Das erste, The Will to Death hat einen rauen Sound und erinnert an die 1970er Jahre. John Frusciante macht dabei wenig Gebrauch von Overdubs. Auf dem zweiten The DC EP verzichtet er völlig auf den Gebrauch von Synthesizern, und versuchte einfach an die Musik heranzugehen. Inside of Emptiness verfolgt einen eher rockigen Stil. Danach erschien sehr experimentelle und elektronische Musik unter dem Titel A Sphere in the Heart of Silence, die recht komplexe Strukturen aufweist und auf der Josh Klinghoffer ebenso vertreten ist. Das fünfte Album in dieser Serie ist eine Improvisation zusammen mit Joe Lally, dem Bassisten von Fugazi und Josh Klinghoffer. Die drei treten unter dem Namen Ataxia auf und die CD heisst Automatic Writing. Das akustische Album Curtains beendet die Serie und schliesst musikalisch an The DC EP an.Am 29. Mai 2007 erschien der zweite Teil der 90 Minuten langen Improvisation von Ataxia unter dem Namen AWII. Frusciante küdigte auch an, dass er zwei weitere Alben mit Josh Klinghoffer veröffentlichen werde. Eines würde mehr aus elektronischer Musik bestehen, und das andere würde sich an klassischer Musik orientieren. Siebzehn Songs wären bereits fertig gestellt.Das neue Soloalbum The Empyrean wurde am 30. Januar 2009 veröffentlicht. Das Konzeptalbum beinhaltet zehn Titel, darunter das Cover Song to the Siren im Original von Tim Buckley und den Instrumentaltitel Before the Beginning. Am Bass wird, wie schon auf früheren Alben, Flea zu hören sein. Schlagzeug spielt Josh Klinghoffer. Des Weiteren wirken auf dem Album Johnny Marr, New Dimension Singers und Sonus Quartet mit. Laut Frusciante wurde die CD zwischen Dezember 2006 und März 2008 aufgenommen.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu