Johannes Oerding

Tausend Menschen Lyrics Johannes Oerding

Album Boxer
Abspielen

Johannes Oerding - Tausend Menschen Songtext

Tausend Menschen fragen sich,
ist es schon zu spät für mich,
noch hat man was zu ändern.

Tausend Menschen haben Angst,
ist schon zuviel Zeit vergang,
etwas zu verändern.

Noch einmal von vorn beginnen,
verbrauchte Zeit zurückgewinnen,
alles auf Flucht.

[Refrain]

Es ist nie zu spät,
auch wenn die Angst dich quält.
Es ist nie zu spät,
für einen neuen Weg.

Und dich Tausend Menschen nicht verstehn,
weil sie nicht mit deinen Augen sehn.
Es ist nie zu spät, nie zu spät.

Tausend Menschen tun sich schwer,
wollen immer mehr und mehr.
Das wird sich nie ändern.

Tausend Menschen traun sich nicht,
zweifeln auch wie du und ich.

Was soll sich schon ändern.
All die Fehler ausradiert,
all das hier ist nie passiert,
alles auf neu

[Refrain]

Es ist nie zu spät,
auch wenn die Angst dich quält.
Es ist nie zu spät,
für einen neuen Weg.

Wenn dich Tausend Menschen nicht verstehn,
nur weil sie nicht mit deinen Augen sehn,
es ist nie zu spät, nie zu spät, nie zu spät.

Ohhhohhhooohhhooohohohoho

Ich und Du wir gehörn noch dazu,
zu den Tausend Menschen, mit ihren tausend Wünschen.
Komm lass uns was verändern,
oh komm lass uns was verändern

[Refrain]

Es ist nie zu spät,
auch wenn die Angst dich quält.
Es ist nie zu spät, für einen neuen Weg.

Und wenn Dich Tausend Menschen nicht verstehn,
nur weil sie nicht mit deinen Augen sehn,
es ist nie zu spät, nie zu spät

Tausend Menschen fangen dann,
einfach so von vorne an.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu