Inxs Biografie

Ende der 70er Jahre ist die australische Rockband INXS von den Farriss-Brüdern als The Farriss Brothers gegründet worden. Die Band war in den 80ern und zu Beginn der 90er Jahre eine der prägenden Kräfte der australischen Rockszene und erzielte internationale Erfolge. Das Konzert im Londoner Wembley-Stadion am 13. Juli 1991 vor 72.000 Zuschauern war einer ihrer Karrierehöhepunkte. Die Band trat nach dem Tod des Leadsängers Michael Hutchence am 22. November 1997 mit wechselnden Frontmännern wie Jimmy Barnes, Terence Trent D’Arby und Jon Stevens auf. Der 31-jährige kanadische Ex-Elvis-Imitator J. D. Fortune wurde 2005 neuer Leadsänger von INXS.