Inga & Wolf

Der Revoluzzer Lyrics Inga & Wolf

Abspielen

Inga & Wolf - Der Revoluzzer Songtext

[Hook] [Inga]
War einmal ein Revoluzzer
im Zivilstand Lampenputzer.
[Inga & Wolf]
Er ging im Revoluzzerschritt
mit den Revoluzzern mit.

[Inga]
Und er schrie: Ich revolüzze.
Und die Revoluzzermütze
[Inga & Wolf]
schob er sich aufs linke Ohr,
kam sich höchst gefährlich vor.

[Inga]
Doch die Revoluzzer schritten
mitten in der Straßenmitte,
[Inga & Wolf]
wo er sonst unverdrutzt
alle Gaslaternen putzt.

[Inga]
Sie vom Boden zu entfernen
rupfte man die Gaslaternen
[Inga & Wolf]
aus dem Straßenpflaster aus
zwecks des Barrikadenbaus.

[Inga]
Aber unser Revoluzzer
schrie: Ich bin der Lampenputzer
[Inga & Wolf]
dieses guten Leuchtelichts.
Bitte, bitte, tut ihm nichts.

[Inga]
Wenn wir ihm das Licht ausdrehen
kann kein Bürger nichts mehr sehen.
[Inga & Wolf]
Lasst die Lampen steh'n, ich bitt,
denn sonst spiel ich nicht mehr mit.

[Inga]
Doch die Revoluzzer lachten
und die Gaslaternen krachten.
[Inga & Wolf]
Und der Lampenputzer schlich
fort und weinte bitterlich.

[Inga]
Dann ist er zu Haus geblieben
und hat dort ein Buch geschrieben,
[Inga & Wolf]
nämlich, wie man revoluzzt
und dabei doch Lampen putzt.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu