Beliebte Herbert Grönemeyer Lyrics

Mensch Album

Zum Meer Lyrics Herbert Grönemeyer

Album Mensch
Abspielen

Herbert Grönemeyer - Zum Meer Songtext

Wiederholung im letzten "Refrain" eine Zeile früher als angegeben, die letzte Zeile wird nicht wiederholt.

Strophe 1a:
Wer hat dich geplant, gewollt,
Dich bestellt und abgeholt?
Wer hat sein Herz an dich verlor'n,
Warum bist du gebor'n,
Wer hat dich gebor'n?

Strophe 1b:
Wer hat sich nach dir gesehnt,
Wer hat dich an sich gelehnt,
Dich wie du bist akzeptiert,
Dass du dein Heimweh verlierst,
Dass du dein Heimweh verlierst?

Refrain:
Dreh' dich um, dreh' dich um,
Dreh dein Kreuz in den Sturm,
Wirst dich versöhnen, wirst gewähr'n,
Selbst befreien, für den Weg zum Meer.

Strophe 2:
Wer ersetzt dir dein Programm?
Nur, wer fallen, auch fliegen, kann.
Wer hilft dir, daß du trauen lernst,
Du dich nicht von dir entfernst,
Du dich nicht von dir entfernst?

Refrain (verändert):
Dreh' dich um, dreh' dich um,
Vergiss deine Schuld, dein Vakuum,
Wende den Wind bis er dich bringt,
Weit zum Meer, du weißt wohin.

Refrain (verändert):
Dreh' dich um, dreh' dich um,
Dreh dein Kreuz in den Sturm,
Geh' gelöst, versöhnt, bestärkt,
Selbst befreit, den Weg zum Meer,
Selbst befreit, den Weg zum Meer,
Selbst befreit, auf dem Weg zum Meer.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu