Gerhard Wendland

Die Donna gab dem Troubadour ein Zeichen Lyrics Gerhard Wendland

Abspielen

Gerhard Wendland - Die Donna gab dem Troubadour ein Zeichen Songtext

Amara mia, amara mia, amara mia

Die Donna gab dem Troubadour ein Zeichen
und dann begann ein Liebeslied
Die rote Rose fiel,
der Sänger schien am Ziel
er schaute in die Runde
als ihn ein Blick des Königs traf.

Die Donna sah den Troubadour erbleichen,
denn der dort stand, warb um der Donna Hand.
Und wer es wagt, sich mit ihm zu vergleichen,
dem bringt die Rose rot
Gefangenschaft und Not,
vielleicht sogar den Tod.

Die alte Mär vom König und den Sängern
lebt weiter fort im ganzen weiten Land
Amara mia - so klang es in uralter Zeit
Amara mia - so singt es und klingt es noch heut'

Die Donna gab dem Troubadour ein Zeichen
und dann begann ein Liebeslied
Die rote Rose fiel,
der Sänger schien am Ziel
er schaute in die Runde
als ihn ein Blick des Königs traf.

Die Donna sah den Troubadour erbleichen,
denn der dort stand, warb um der Donna Hand.
Und wer es wagt, sich mit ihm zu vergleichen,
dem bringt die Rose rot
Gefangenschaft und Not,
vielleicht sogar den Tod.

Die alte Mär vom König und den Sängern
lebt weiter fort im ganzen weiten Land
Amara mia - so klang es in uralter Zeit
Amara mia - so singt es und klingt es noch heut'
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu