Voodoozirkus Album

Wer bist du? Lyrics Genetikk

Abspielen

Genetikk - Wer bist du? Songtext

Ich hab schon Stress gemacht, bevor ich auf der Welt war
Vierzig Stunden Wehen, - so kündigt sich ein Rebell an
Mama war hart, man gib ihr Eisenstangen zum Draufbeißen
Ich war härter und sie mussten mich aus ihrem Bauch schneiden
Das erste was ich seh ist also Klinge und Blut
Klingt nicht so gut, in mir wuchs dann auch ne innere Wut.
Die Welt hat angefangen, sie steht nicht so auf meinen Besuch,
Ich hab mir das nicht ausgesucht, ich bin ein laufender Fluch.
Mein Laufstall war aus Panzerglas, ich hatte Fesseln am Fuß,
Ich hatte keinen Schnuller, ich kaute am Rest eines Hufs
Und jeder hat es versucht, aber keiner hat es geschafft,
mich zu erziehen, so hab ichs leider nur zum Rapper gebracht
Und in der Schule war Stress mein Fach, Noten so lala,
Scheissegal ich hatte großen Spaß,
Die anderen waren taggen und kiffen auf der Mädchentoilette,
In der Zwischenzeit habe ich unseren Lehrer gekidnappt.
Aber nicht für Lösegeld, ich wollte niemand erpressen,
Ich wollte spielen und mit ihm zusammen Sandkuchen essen,
Ich hab ihn gefüttert, er anfing Blut zu erbrechen.
Ich weiß auch nicht, irgendwie ist alles was ich tu'n Verbrechen!

Wert du? Ich bin der, von dem sie alle reden,
Die Entdeckung des Jahrzehnts, einfach der beste, je lebte!
Was willst du? Ich will auf die Bühne und den Fame, in jeder Stadt, in der ich bin 10.000 Hände sehen!
Und warum? Kein Plan, das ist einfach in mir drin,
sich zu wehren hat keinen Sinn, ich folge einfach nur den Stimmen!
Und wofür? Den Kick, den Rausch und die Elektrizität,
die durch meinen Körper fließt und macht, dsas mein Herz schlägt!

"Ey yo Karuzo, wieviel wollt ihr fürn Feature?"
Nich so viel, ich sag mal deine Seele und n Plüschtier!
Was ich wirklich will, kann man für Geld nicht kaufen,
Da fällt mir ein, ich könnt nen neuen Pelz gebrauchen!
Der Prof meint ich sei zwar sehr intelligent,
Aber davon merkt man nichts, wenn ich die ganze Vorlesung penn
Und überhaupt, was macht so einer wie an der Uni?
Das passt nicht, so wie meinem Schwanz die Standartgummis!
Man wirft mir vor, ich schlage und misshandle Frauen,
das ist nicht wahr, man, ihre Augen waren schon vorher so blau
Ich bin romantisch, ich zünde dich an und fress die Blumen,
Da war doch was? Ach ja, du bezahlst die Rechnung, Hure!
Im Kindergarten wollte keiner mit mir spielen,
Vielleicht, weil ich es witzig fandm die Mädchen an den Haaren zu ziehen
Kratzen, beißen, spucken, das war meine Disziplin,
meine Hobbys waren Streichhölzer, Kanister mit Benzin!
Irgendwie hat sich heute nicht so sehr viel verändert,
nur trag ich in inzwischen nur noch sehr selten eine Pampers,
Dut so sehr Gangster wie Ned Flander,
Ich hab das Herz eines Mammuts und du das eines Rentbers!

Wert du? Ich bin der, von dem sie alle reden,
Die Entdeckung des Jahrzehnts, einfach der beste, je lebte!
Was willst du? Ich will auf die Bühne und den Fame, in jeder Stadt, in der ich bin 10.000 Hände sehen!
Und warum? Kein Plan, das ist einfach in mir drin,
sich zu wehren hat keinen Sinn, ich folge einfach nur den Stimmen!
Und wofür? Den Kick, den Rausch und die Elektrizität,
die durch meinen Körper fließt und macht, dsas mein Herz schlägt!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu