Funeral for a friend
138
Songtexte
85K
Aufrufe
Funeral for a Friend war eine 2002 gegründete britische Post-Hardcore- / Alternative-Rock-Band.

Funeral for a friend Lyrics

Funeral for a friend Biografie

Die aus den Mitgliedern Matt Davies(Vocals), Kris Roberts (Gitarre), Darren Smith(Gitarre),Gavin Borrough(Bass/Vocals) und Ryan Richards(Vocals/drums) bestehende walisische Post Hardcore/Screamo Band Funeral for a Friend wurde 2002 ins Leben gerufen. Der Ursprung kann in der Band January Thirst gefunden werden.

Als der ehemalige Sänger der Band January Thirst, Micheal Davies die Band verließ fehlte der Band ein Lead Sänger, diesen fanden sie dann im heutigen FFAF Frontsänger Matt Davies.

Kurz nach dem Einstiegs Matt Davies nannten sie sich in Funeral for a Friend um, welches nicht nach dem Elton John Klassiker benannt ist, sondern nach dem gleichnamigen Song der Hardcore Punk Band "Planets Mistaken By Stars" von der Matt Davies ein großer Fan war.

Anfang des Neuen Jahren ging die Band in die Mighty Atom Studios um die selbst finanzierte EP Between Order and Model aufzunehmen. Diese verschaffte ihnen dann einen Plattenvertrag für 2 Alben bei Mighty Atom Records.

Kurz darauf nahmen sie dann ihre zweite Ep Seven Ways to scream your Name auf.

Im Oktober des Jahres 2003 veröffentlichten sie dann endlich ihr Debüt Album Cassualy Dressed And Deep In Conversation was ihnen mehr Bekanntheit einbrachte und ihnen dazu verhalfen Iron Maiden als support zu begleiten.

Nachdem sie mit ihrem Album ein Jahr lang auf Tour waren gingen sie wieder ins Studio um ihr zweites Album Hours aufzunehmen,welches dann im Juni 2005 erschien.

Im Herbst tourten sie dann als Headliner der Taste of Chaos Tour mit The Used,Rise Against,Killswitch Engage und Story of the Year durch Australien,Deutschland,Japan,Großbritannien und Österreich bevor sie sich dann der Taste of Chaos und einzelne Konzerte in Japan und Australien widmeten.Diese Tour endetet mitte Mai 2006 in Großbritannien wo dann auch die auf 1000 Stück limitierte Live Doppel Cd erschien.

Kurze Zeit später verschwand FFAF wieder im Studio um ihr drittes Studio Album Tales don't tell themselves aufzunehmen, welches einen sehr großen musikalischen unterschied zu den ersten beiden Alben und EPs darstellte.

Wurde bei den Vorgänger Alben noch viel Wert auf das screaming von Matt Davies und Ryan Richards gelegt war dies beim neuen album komplett verschwunden, doch zeigte FFAF in diesem Album was sie musikalisch wirklich leiten können.

Gleichzeitig stellte dieses Album aber ein Thema Album da, indem jedes Lied textlich ein wenig miteinander verbunden war.

Ihre Erste Single aus diesem Album war Walk Away was leicht poppig klang und mehr Radiotauglichkeit hatte,trotzdem aber immer noch an den FFAF Stil erinnerte. Gute Melodielinien und eingängige Refrains behinhaltete dieses neue Werk der ehemaligen walisischer Post Hardcore Band.

Im 3 Quartal des Jahres veröffentlichten sie dann noch ein Live Album mit dem Namen The Great Wide Open welches den gleichen Namen trug wie die 2. Single auskopplung.

In diesem Jahr veröffentlichte sie dann ihre ersten Singles Waterfront Dance Club/Beneath The Burning Tree und Kicking And Screaming des neuen Albums Memory and Humanity welches am 13. Oktober erscheinen soll und angeblich wieder in die Richtung Cassualy Dressed And Deep In Converation gehen soll.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu