Früchte des Zorns

Tief in eurem Nacken Lyrics Früchte des Zorns

Abspielen

Früchte des Zorns - Tief in eurem Nacken Songtext

Herr Doktor, es ist still in mi
Ich hör nicht mehr die Stimm
Die sind mir wohl im Pillensud verstummt
Ich brauch als letzte Hilfe nur
Den kalten kühlen Schlaf
Sonst reibt sich meine Seele an mir wund
Sonst reibt sich meine Seele an mir wund

Die Flügel wurden abgequetscht
In der Kindheit zum fixieren
Wann binden sie sich endlich von mir los
Wer weiß ob ich noch fliegen kann
Ich werd's heut Nacht probieren
Vielleicht stürz ich mich diese Nacht zu Tod
Vielleicht stürz ich mich diese Nacht zu Tod

Da ist ja keiner, der mich hält
Beim Leben und beim Sterben
Und warum schaut ihr jetzt auf eure Uhr
Ich ging in meinem letzten Traum
Durch einen Haufen Scherben
Als über mich ein goldner Käfig fuhr
Als über mich ein goldner Käfig fuhr

Und während ihr im Keller putzt
Fegt draußen schon der Tod
Und tief in euerm Nacken hockt ein Tier
Und tief in euerm Nacken hockt ein Tier
Das beißt jede Erregung tot

Und währen ihr in Stuben hockt
Fegt draußen schon der Tod
Und hinter euern Augen hockt ein Tier
Und tief in euern Schläfen pocht ein Tier
Das stürzt mich diese Nacht zu Tod
Das stürzt mich diese Nacht zu Tod

Und tief in euern Städten liegt der Tod
Und tief in den Gebeten kriecht der Tod
Und tief in euern Städten kriecht der Tod
Und tief in den Gebeten liegt der Tod
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu