Früchte des Zorns

Dicke unbeseelte Vögel Lyrics Früchte des Zorns

Abspielen

Früchte des Zorns - Dicke unbeseelte Vögel Songtext

Wie dicke unbeseelte Vögel ziehen sie an mir vorbei
Sie fahren in Richtung Südstadt, mein Herz es bricht entzwei
Sie sind wie kalte Sterne, so viel, so leer, so ausgebrannt
Sie sind die schmutzige Asche in einem längst verbrannten Land

Sie sind ihr eigener Albtraum, sie sind ihre eigene Wahl
sie schmieden sich ihre Ketten selbst aus dem bunt schillernden Stahl
sie sind so abwaschbar wie die Marmorfliesen hier an der Wand
sie sind die schmutzige Asche in einem längst verbrannten Land

sie sind wie dunkle Wolken, sie schieben sich selbst vor ihr Licht
sie sind der schwere Schatten der ihr Rückgrat bricht
sie glauben ihre eigenen Lügen, sie fressen sie wie süßen Brei
sie schlagen sich ihre Schädel mit den eigenen Fäusten entzwei

ich will doch nur wirklich frei sein
ich weiß die meisten werden das nicht verstehn
nur etwas Licht auf der zerbombten Seele
ich weiß nicht wie, doch ich weiß es wird gehn
ich will doch nur wirklich leben
ich weiß die meisten werden das nicht verstehn
nur etwas Licht auf der zerbombten Seele
ich weiß nicht wie- doch ich weiß es wird gehn

Wie dicke unbeseelte Vögel ziehen sie an mir vorbei
Sie fahren in Richtung Südstadt, mein Herz es bricht entzwei
Sie sind wie kalte Sterne, so viel, so leer, so ausgebrannt
Sie sind die schmutzige Asche in einem längst verbrannten Land
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu