Frans Bauer

Komm, steig mit mir in den Luftballon Lyrics Frans Bauer

Abspielen

Frans Bauer - Komm, steig mit mir in den Luftballon Songtext

Ich leb die Träume, die Nacht ist mein Freund,
sie bringt mich viel näher zu dir.
Tausend Gefühle umarmen mein Herz,
wann kommst du wieder zu mir?
Ich würd' gern schweben, mit dir Hand in Hand,
über die Wolken hinaus.
Komm, steig doch ein, über uns irgendwo,
da bau'n uns die Sterne ein Haus.

Komm steig mit mir in den Luftballon,
ich hab' so oft schon geträumt davon,
wir fliegen dann ins Land der Zärtlichkeit,
die Reise ist gar nicht so weit.
Nur du und ich und ein Luftballon,
das Paradies, ja das wartet schon,
und nur der Wind gibt uns die Richtung an,
wie schön doch die Welt sein kann.

Ist es ein Märchen, ein Wunder vielleicht?
Das les' ich in deinem Gesicht.
Wahrheit und Träume war'n niemals so klar,
nie meinem Herzen so nah.
Liebe kann alles, wenn wir ihr vertrau'n,
sie hat uns beide vereint.
Folg den Gefühlen noch heute dort hin,
wo immer die Sonne uns scheint.

Komm steig mit mir in den Luftballon,
ich hab' so oft schon geträumt davon,
wir fliegen dann ins Land der Zärtlichkeit,
die Reise ist gar nicht so weit.
Nur du und ich und ein Luftballon,
das Paradies, ja das wartet schon,
und nur der Wind gibt uns die Richtung an,
wie schön doch die Welt sein kann. (2x)
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu