Fliehende Stürme

Kampf Lyrics Fliehende Stürme

Abspielen

Fliehende Stürme - Kampf Songtext

Dreihundertmal hinter Gittern erwacht
Zwei Meilen haben Blut und Knochen gekostet -
Und das Grau ist einfach -
Und dunkel -
Wie Augen, die ich zuletzt sah

Wände wie Mauern
Will nicht in Gefangenschaft sterben
- oder deshalb
Gestalten an der Theke
Keine Heimat - Keine Hoffnung

Dreißig Tage später fehlt jemand,
Doch alles ist beim Alten
Bereits nachgerückt -
Kein Platz bleibt leer
Das Jahrzehnt ist schon so alt!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu