Eric Fish

Schneewittchen Lyrics Eric Fish

Abspielen

Eric Fish - Schneewittchen Songtext

Schneewittchen, was siehst du schon
Von einem Zwerg wie mir?
Dein Blick geht über meinen Scheitel hin!
Schneewittchen, was weißt du schon
Von einem Zwerg wie mir?
Du siehst nur nicht, wie groß ich wirklich bin -
Weil ich vor Dir im Boden versink'.

Wie Rabenschwingen schwarz Dein Haar,
Die Haut wie Schnee, Dein Mund blutrot.
Ein kleiner Tod ist alles, was ich mir wünsch.
Doch bleibt mir nur dein Hohn -
Weil ich so farblos bin.

Ich sammle jedes Haar von Dir
Und flechte mir ein festes Seil daraus.
Gemacht, um dich an mich zu binden, nur
Damit du meinen Herzschlag spürst,
Der Dich in meine Nähe führt.

Gebunden an mich liegst du nun
Ganz nah bei mir und hast doch nur Hohn.
Den Apfel der Erkenntnis reich ich Dir,
Wir spielen Sündenfall.
Den jetzt gehörst Du endlich mir.

Nun lass uns gehen, uns verstehn,
Uns liegend in die Augen sehn,
Nicht größer und nicht kleiner einer.

Schneewittchen, was siehst Du
nun von einem Zwerg wie mir?
Kein Blick geht über meinen Scheitel hin!
Schneewittchen, was weißt Du nun
von einem Zwerg wie mir?
Nun siehst Du, wie groß ich wirklich bin -
Weil Du vor mir im Boden versinkst.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu