Cats (Musical) Album

Gus, der Theater-Kater Lyrics Cats (Musical)

Abspielen

Cats (Musical) - Gus, der Theater-Kater Songtext

Jellylorum
Gus heißt der Kater vom Bühneneingang
Sein wirklicher Name ist viermal so lang
Er lautet Asparagus, doch das ist etwas
kompliziert drum nennt jede rihn einfach nur Gus

Sein Mantel ist schäbig, ihm ist immer kalt
Und es zuckt ihm die Pfote, er ist schon sehr alt
Als er jung war war nie einer schneller als er
doch nun fürchten die Mäuse
ihn längst schon nicht mehr

Denn was früher mal war, das liegt heute so weit
Dabei war er, sagt er, hochberühmt seinerzeit
Und trifft er ab und zu die Freund eim Club
der im Hinterraum tagt vom benachbarten Pub
Erfreut er sie gern, wenn ein andrer bezahlt
mit kleinen Geschichten, von Gloria umstrahlt
aus den Tagen, als er noch ein Schauspieler war,
als ein Künstler von Rang ein umjubelter Star
Und er spricht gerne von seinen Gastspiel in Wien
wo die Zuschauer tobten und Zugabe schrien
Doch sen größter Erfolg, wie er gerne erzählt
war "FrirefroreFiddle", der grausame Held

Asparagus
Ich hab Rollen gespielt der verschiedensten Art
Hatte siebzig und mehr Monologe parat
Konnte improvisieren mit Witz und Geschmack
Und ließ niemals die Katze zu früh aus dem Sack
Ich traf instinktiv stets den richtigen Ton
und brauchte kaum Proben, nur Intuition
Meine Stimme erweichte selbst Herzen aus Stein
Und ich lebte mich in jede Rolle hinnein
Wenn ich weinte
dann schluchzte das Publikum auch
Wenn ich lachte,
dann hielten sich alle den Bauch
Und auch als Pantomime war ich sehr bekannt
Kurz: ich spielte die andern total an die Wand
Doch am besten war ich vor den Augen der Welt
als FirefroreFiddle, der grausame Held

Jellylorum
Und lädt jemand ihn ein auf ein Gläschen mit Gin
dann erzählt er von seinen Triumph in East Lynne
Damals spielte er Shakespeare,
weil der Regisseur
überzeuigt war, ein Kater gibt imme rwas her

Asparagus
Und ich sag,
diese Kätzchen von heut sind verwöhnt
Was man früher verlangte, ist heute berpönt
Sie sind viel zu lax, sie sind viel zu steif
wenn es hoch kommt,
reicht's grad für den Sprung durch den Reif

Jellylorum
Un der sagt,
und kratzt sich dabei seufzend das Haar

Asparagus
Das Theater ist längst nicht mehr, was es mal war
Was heut inszeniert wird, hat höchstens Niveau
Aber wir machten damals die Menschen auch froh
So ging ich im Lichterschein in die Geschichte ein
als FirefrorFiddle, der grausame Held
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu