Unsere große Zeit Album

Sag doch Lyrics Brunner & Brunner

Abspielen

Brunner & Brunner - Sag doch Songtext

Es war noch Sommer, in unsrer kleinen Stadt,
doch irgendwie war es sehr kalt
Der Zug am alten Bahnhof gab schon sein Startsignal
Mit ihm fuhren meine Träume fort
Das war vor vielen Jahren, lange her, fast nicht mehr wahr
Und jetzt steh'n wir zwei so alleine da

Sag doch, dass Du mich noch liebst.
Sag doch, was Du für mich fühlst
Sag mir alles was Du willst, aber sag's mir bitte nicht,
wenn's einen anderen gibt

Es fährt kein Zug mehr aus unsrer kleinen Stadt,
manchmal komm ich hier noch vorbei
Ich rede und erzähle, es hat sich viel getan,
doch Du siehst mich mit großen Augen an,
wie war's in Deinem Leben, war es eine schöne Zeit,
oder gibt es was, das Du mir verschweigst

Sag doch, dass Du mich noch liebst.
Sag doch, was Du für mich fühlst
Sag mir alles was Du willst, aber sag's mir bitte nicht,
wenn's einen anderen gibt

Wir waren jung und ich noch längst kein Mann,
doch damals fing für mich das Leben an

Sag doch, dass Du mich noch liebst.
Sag doch, was Du für mich fühlst
Sag mir alles was Du willst, aber sag's mir bitte nicht,
wenn's einen anderen gibt

Sag doch, dass Du mich noch liebst.
Sag doch, was Du für....
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu