Brings

Süffelmann Lyrics Brings

Abspielen

Brings - Süffelmann Songtext

Wenn man nach tagelangem Trinken
wieder nüchtern wird
dann ist das meistens gar nicht so schön
Da wird man fahrig, zittrig, welk
vor seinen Richter geführt
und muss sich ganz schön viele
Peinlichkeiten eingestehn'
Aufstehn' ist unmöglich, obwohl es besser wär
weil so im Liegen hört der Kater nicht auf
Man grübelt völlig blöde im Kreis hin und her
mein Gott, wie war das gestern Abend und man
kommt einfach nicht drauf
Schlechtes Gewissen
was hab ich wieder alles erzählt?
ich nehme an, ich hab ihr gestanden
dass sie mir gefällt
Aber die will halt nichts von so nem Süffelmann
und mir wird klar, dass ich es
ziemlich vergessen kann
Scheiße, gestern Abend hab ich
irgend wie noch dran geglaubt
Die kuschelt sich jetzt grade an nen anderen ran
und a nden reich ich selbst wenn ich mich
auf'n Kopf stell nicht dran
Scheiße, gestern Abend hab ich
irgend wie noch dran geglaubt
Vor mir liegt mal wieder ein endlos langer Tag
wenn's einem schlecht geht
ist man meistens allein
Es gibt nur einen einzigen Menschen
den ich anrufen mag
aber das gäb ne Katastrophe
nee das lass ich lieber sein
Wenn ich mir nur vorstell'
wie ich dann am Hörer häng
plötzlich krieg ich keinen Ton mehr heraus
Der Mund wird ganz trocken,
der Hals wird ganz eng
da brauch ich vorher was zu trinken
nee sonst halt ich das nicht aus
Wenn ich dran denk
wie die grade für den anderen Frühstück macht
und der liegt noch im Bett und schnarcht und furzt
und träumt von mir und lacht
Hier der Gestank von kaltem Rauch
da der Duft von Kaffee
Manchmal tut das Leben ganz schön weh
Scheiße, gestern Abend hab ich
irgend wie noch dran geglaubt
Die lutscht dem grade liebevoll den dicken Zeh
und ich weiß noch nicht mal ob
ich sie je wieder seh'
Scheiße, gestern Abend hab ich
irgend wie noch dran geglaubt
Scheiße, gestern Abend hab ich
irgend wie noch dran geglaubt
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu