Blues Brothers
89
Songtexte
Blues Brothers ist eine US-amerikanische Filmkomödie von John Landis aus dem Jahr 1980. Neben John Belushi und Dan Aykroyd sowie den weiteren Mitgliedern der Band The Blues Brothers sind viele berühmte Persönlichkeiten in Gastauftritten zu sehen, unter anderem Aretha Franklin, James Brown, Cab Calloway, Ray Charles, John Lee Hooker, Chaka Khan, Carrie Fisher, Frank Oz, Twiggy, Steven Spielberg, Joe Walsh, John Candy und Charles Napier.

Blues Brothers Biografie

The Blues Brothers war eine Rhythm-and-Blues-Band, die von den zwei Schauspielern und Komikern John Belushi (als Sänger „Joliet“ Jake Blues) und Dan Aykroyd (als Sänger und Mundharmonika-Spieler Elwood Blues) geleitet wurde. Belushi und Aykroyd waren beide Mitglieder der Originalbesetzung der NBC-Show Saturday Night Live. Als „Blues Brothers“ traten sie dort erstmals 1977 auf. Sie hatten mit ihrem Konzept so viel Erfolg und Spaß, dass sie auch außerhalb dieser Sendung auftraten und den gleichnamigen Film drehten. Dieser wurde später zu einem echten Kult und löste eine Welle der Begeisterung für Bluesmusik aus. Trotz ihres Namens waren die meisten Songs der Blues Brothers Soul- und R&B-Klassiker.

Der Ursprung der Blues Brothers findet sich in einem Saturday Night Live-Sketch von 1976. In diesem traten die beiden in Bienenkostümen verkleidet in der „Howard Shore and his All-Bee Band“ auf. Belushi sang und Aykroyd spielte Mundharmonika zu dem Slim Harpo-Song „I'm a King Bee“.



Die Ausgabe des Register-Guard (einer Tageszeitung von Eugene, Oregon) vom 4. Januar 1979 gibt Aufschluss über das ursprüngliche Interesse Belushis an der Bluesmusik:



Belushi befand sich in den Dreharbeiten zu National Lampoon's Animal House. Im Oktober 1977 hörte er in einem lokalen Hotel ein Konzert des damals 25-jährigen Bluessängers und Mundharmonikaspielers Curtis Salgado. Nach der Show unterhielten sich Belushi und Salgado stundenlang über den Blues. Belushi fand Salgados Musik überaus ansteckend und faszinierend:



„I was kind of sick of rock and roll and I hated disco, so I needed some place to go. I hadn't heard much blues before. It felt good.“



(In etwa) „Ich hatte Rock'n'Roll satt und ich hasste Disco, also brauchte ich eine andere Sparte (Musik). Zuvor hatte ich noch nicht all zu viel Blues gehört. Fühlte sich gut an.“



Salgado lieh ihm daraufhin einige Bluesalben, unter anderem von Floyd Dixon, Charles Brown, Johnny Guitar Watson. Belushi war absolut fasziniert von der Musik. Zusammen mit Salgado trat Belushi live auf und sang mit ihm gelegentlich den Floyd-Dixon-Song „Hey, Bartender“. Salgado gab ihm den Text zum Song I Don't Know, welcher mit zweideutigen Wortspielen vollgespickt ist:



I said Woman, you going to walk a mile for a Camel

Or are you going to make like Mr. Chesterfield and satisfy me?

She said That all depends on what your packing

Regular or kingsize

Then she pulled out my Jim Beam, and to her surprise

It was every bit as hard as my Canadian Club.



(Grob und frei, alle Wortspiele nur hilfsweise):

Ich sagte, Hey, gehst Du meilenweit für eine Camel

oder machst Du mich froh wie Mr. Chesterfield?

Sie sagte, das kommt drauf an, was Du dabei hast:

normal oder extralang

Dann zog sie meinen Johnnie Walker raus und zu ihrer Überraschung

war der so steif wie ein Grog



Dieses Konzept brachte Belushi in die Saturday Night Live Show ein. Zusammen mit Aykroyd und eigener Band trat er erstmals 1977 als Blues Brothers auf. Die beiden kopierten außer den zweideutigen Texten von Salgado auch seine Markenzeichen, bestehend aus einer Sonnenbrille und einem Soul Patch. Die restliche Aufmachung wurde wahrscheinlich von einer LP von John Lee Hooker kopiert.



Belushi erwähnte Salgado oft namentlich bei den Auftritten der Blues Brothers. Das erste Album wurde schließlich auch ihm gewidmet. Belushi schickte Salgado später außerdem ein Foto von den beiden mit dem Text: Without you, we'd still be just TV actors. Von den Millioneneinnahmen der Blues Brothers bekam er dennoch nichts ab.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu