Ben

Immer wenn der Wind weht Lyrics Ben

Abspielen

Ben - Immer wenn der Wind weht Songtext

Chorus1:
Denn immer wenn der Wind weht, hab' ich schon längst an dich gedacht. Denn immer wenn der Wind weht, lauf' ich alleine durch die Nacht. Und ich spür' so klar, dass du alles bist. Alles bist.

Jetzt ist es soweit. Ich schau' in deine Augen und ich bin bereit mit dir in die Zukunft zu seh'n. Ich kenne dich kaum, das ist was mich so anzieht. Es ist wie im Traum. Wenn deine Lippen mich berühren. Es sind die Drinks, die wir tranken. Es ist nicht das Leben, was wir führ'n. Verführ' dich in Gedanken. Ich will mich heut' in dir verlier'n.

Chorus2:
Denn immer wenn der Wind weht, die Sonne aufgeht. Hab' ich schon längst an dich gedacht. Oh, dann kommst du in mein Leben. Denn immer wenn der Wind weht, es mich im Kreis dreht. Lauf' ich alleine durch die Nacht. Und ich spür' so klar, dass du alles bist. Alles bist.

Ich fühl' deine Haut, wir hör'n unseren Atem. Für immer vertraut. Kein Weg führt jetzt zurück. Die Nacht ist so dunkel. Wir machen sie zum Tag. Ich will mit dir allein' sein. Denn nur du weißt wie ich es mag. Es sind nicht die Drinks, die wir tranken. Es ist nicht das Leben, was wir führ'n. Verführ' dich in Gedanken. Ich will mich heut' in dir verlier'n. Oh.

Chorus2

Und weil jetzt der Wind weht. Die Sonne gerade aufgeht, deshalb sind wir hier. Wo der Wind uns hinweht, die Nacht uns hinträgt, das liegt bei dir. Oh, ich will lachen mit dir. Trinken mit dir. Oh, du wirst mir alles geben. Will mich küssen mit dir. Tanzen mit dir. Meine Träume mit dir leben.

3x Denn immer wenn der Wind weht, die Sonne aufgeht. Hab' ich schon längst an dich gedacht. Und dann kommst du in mein Leben. Denn immer wenn der Wind weht, es mich im Kreis dreht. Lauf' ich alleine durch die Nacht. Und ich spür' so klar, dass du alles bist. Alles bist.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu