Bap

Et Neuste Testament Übersetzung Bap

Bap - Et Neuste Testament deutsche Übersetzung

Confiteor deo omnipotente, beatae Mariae semper virgini, beato Michaeli Archangelo, beato Johanni. Baptistae,sanctis Apostolis Petro et Paulo, omnibus sanctis, et tibi pater, quia pecavi nimis cognatione, verbo et opere: Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa. Ideo precor beatam Mariam semper virginem, beatum Johannem baptistam, sanctos Apostolos Petrum et Paulum omnes sanctos,et te, pater, oerate pro me ad Dominum, deum nostum.

In Golgatha ist Jubiläum. Alle sind da.
Es hat sich viel geändert, nichts bleibt wie es war.
Nur die Akteure, die sind noch fit wie eh und je.
Sie haben sich irgendwann gesagt: "Wir bleiben hier!"
Paar haben Karriere gemacht, der Rest, der geht am Stock.
So wie der Thomas, der nichts glaubt und trotzdem noch
mit dem "Wachturm" an der Ecke steht, oder nebenan.
Maria Magdalena schafft noch immer an.

Der Chef vom ganzen, der heißt Pilatus ? immer noch.
Dem seine Hände, die werden jetzt mit 60 Grad gekocht.
In Unschuld eingeweicht, im Vorwaschgang geschont ?
die Amnestie für den Barabas hat sich gelohnt.
Denn Barabas ist jetzt dem Chef seine rechte Hand ?
erst nur inkognito, dann Goebbel's Jupp genannt.
Als Propagandachef und Superintendant
macht der Junge die Inszenierung überall bekannt.

Maria hat mit Josef und Veronika
null?komma-nichts eine Souvenirbude aufgemacht.
Vom Wackelbild bis zu der Kreuzigung im Schnee
und einem Abziehbild: "Oh, Jesus, ich war hier!"
Die Firma "Kleenex" hat als Sonderangebot
Portraits vom Herrgott auf ihre Tücher draufgedruckt.
Und in dem Wühltisch mit dem Schild "Bastlerbedarf",
da haben wir Nägel, Balken, Dornenkronen und ein Grab.

Der Petrus hat einen Steinbruch. Judas ist Spion.
Der arbeitet für Herodes für einen Hungerlohn.
Herodes selbst macht in seiner neuen Fleischfabrik
aus allen Neugeborenen "Kinderköpfe in Aspik".
Und auch der Esel vom Palmsonntag, der ist noch da.
Der steht jetzt bei "Fleurop" und der kriegt sein Gnadenbrot.
"Sag's durch den Palmzweig" steht da auf jeder Litfass-Säule,
"mach deinen Sklaven ab und zu damit eine Freude."

Und "Hosianna Kaufhaus" heißt der Supermarkt.
Annas und Kaiphas haben es hier zu etwas gebracht.
Hier stand der Tempel damals vor 2000 Jahren.
Jetzt sind die Wucherer und die Händler wieder da.
Sie haben Versicherungen, Banken hingesetzt
und die werden allgemein verehrt und hochgeschätzt.
Bundesverdienstkreuz, EK 1 und freitags Fisch.
und jeden Sonntag geht es schön brav in die Kirche.

Nur einen nimmt hier keine Sau mehr für voll.
Der Typ aus Nazareth, der wusste noch nie, was er hier sollte.
Der hat es drangegeben, säuft jetzt nur noch Wein.
Das mit dem Brot verteilen lässt er lange schon sein.
INRI wird heutzutage den Denkern eingebrannt,
so wie einen Judenstern, auf die rechte Hand.
Wer dann noch weiterdenkt, der wird exekutiert
oder zumindest erst einmal präventiv kastriert.

Jesus von Nazareth trifft den "Heiligen Geist":
"Junge, ist unser Vater hier? Ja? Dann sind wir ja schon drei.
Er nimmt sein Kartenspiel, zu mischen braucht er nicht,
denn es steht immer fest, was wer für Karten kriegt.
Der Sohn teilt aus, der Geist sagt: "Null ouvert!"
Da sagt der Vater: "Was ist hier los?
Ich dachte, wir spielen jetzt ein Ründchen "Siebzehn-und-vier"
Doch Sohnemann sagt, mit vier Assen auf der Hand:
Nein, lieber Vater, es wird gepokert, weil man da gut bluffen kann !"
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu