Badesalz

Ein dufter Abend Lyrics Badesalz

Abspielen

Badesalz - Ein dufter Abend Songtext

Letzten Samstag klingelte es bei mir,
ich machte auf und Du standest in der Tür.

Du sagtest: "Setz Dich." und ich nahm daraufhin Platz.
Ich sagte "Danke, Dieter, Du bist ein Schatz."

Ich holte Nüßchen aus dem Wohnzimmerschrank.
Sie kamen in ein Schälchen, Du sagtest: "Vielen Dank."

Und Du fragtest: "Fühlst Du Dich wohl?"
Du nicktest: "So gut wie noch nie".
Wir tranken ein Gläschen Alkohol
und Du streichelst zärtlich mein Knie

Es war ein dufter Abend -oho-
so ein dufter Abend -hmhmhmhm-
ein wriklich durfter Abend -jaja- mit Dir.

Ich sagte: "Mauseschatz, schließ' mal Deine Augen."
Als Du sie öffnetest, konnt's Du es kaum glauben.

Da standen Schnittchen und ein duftes Weizenbier.
Ich sagte: "Danke, Dieter, das ist wirklich lieb von Dir."

Nach den Schnittchen, hieltest Du ihn in der Hand...
es war mein neuer Teneriffa-Bildband.

Danach putzten wir uns die Zähne im Bad,
schlüpften in unsere Pyjamas rein,
legten uns auf das Futon-Bett,
sagten: "Gute Nacht!" und schliefen ein.

Es war ein dufter Abend -oho-
so ein dufter Abend -hmhmhmhm-
ein wriklich durfter Abend -jaja- mit Dir.

Morgen abend geht's zu Inge und Klaus.
Auch sie haben Nüßchen und Bier.
In ihrem neuen Reihenhaus
wird es bestimmt ganz dufte für uns vier!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu