Backstreet Boys

Backstreet Boys Lyrics

Backstreet Boys Biografie

Die Backstreet Boys waren auf viele Arten eine widersprüchliche Band. Völlig von weißen Amerikanern aus der Mittelschicht umfasst, sang die Gruppe eine Mischform aus New Jack Balladry, Hip-Hop, R&B und Dance-Club-Pop, welche ursprünglich in Kanada und Europa ihren größten Erfolg erzielte und stürmte mit ihrem Debut Album von 1996 die Top Ten in fast jedem Land auf dem Kontinent; ironischerweise waren sie erst zwei Jahre später in ihrem Heimatland erfolgreich.

Der Kern der Backstreet Boys sind die Cousins Kevin Richardson und Brian Littrell, die beide aus Lexington, KY stammen. Die beiden begannen als Kinder zu singen, als sie in örtlichen Kirchenchors auftraten und auf Festivals Doo Wop und New Jack R&B im Stil der Boyz II Men sangen. Zwei der übrigen Mitglieder, Howie Dorough und A. J. McLean, kamen aus Orlando und trafen sich -- sowie den umgezogenen New Yorker und fünften Backstreeter Nick Carter -- durch Anhörproben für örtliche Werbesendungen, Theater und Fernsehen. Bei einer Probe fanden die drei heraus, dass sie eine Gewogenheit für klassischen Soul teilten und miteinander harmonieren konnten. Im Nu sangen sie als Trio. Kurz nachdem sich das Trio gebildet hatte, zog Richardson nach Orlandom wo er ein Führer in Disney World wurde; in der Nacht konzentrierte er sich darauf, ein professioneller Musiker zu werden. Schließlich traf er Dorough, Carter und McLean durch einen Arbeitskollegen und die Vier beschlossen, ene Gruppe zu gründen und nannten sich selbst nach einem Flohmarkt in Orlando; Littrell wurde eingeladen um beizutreten und die Band in ein Quintett zu verwandeln.

Durch einen Freund, Plattenproduzent Louis J. Pearlman, sicherte sich die Band Management von Donna und Johnny Wright, die die Gruppe raus auf die Straße schickten und verschiedene A&R reps dazu brachten, die Jungs live performen zu sehen. Schließlich interessierte sich Jive Records für die Band und nahm die Gruppe 1994 unter Vertrag. Jive/Zomba setzte die Backstreet Boys mit den Produzenten Veit Renn und Tim Allen zusammen und sie arbeiteten an dem neuen Album für mehrere Monate. Das gleichnamige Album wurde in Europa Ende 1995 veröffentlicht. Die Platte war ein Erfolg und war mehrere Wochen in den Top Ten in den meisten festländischen Ländern, in denen sie in den Charts war. Im Vereinigten Königreich würden die Backstreet Boys dank ihrem internationalen Hit "We've Got It Goin' On" bei den Smash Hits Awards als Beste Newcomer 1995 ausgezeichnet. Nachdem sie mit "I'll Never Break Your Heart" einen weiteren Hit in Europa landeten, veröffentlichte die Gruppe ihr gleichnamiges Debut Album in Europa und Kanada Ende 1996; Es war ein Erfolg und war mehrere Wochen in den Top Ten in den meisten Ländern, in denen sie in den Charts war. Trotz ihrer Popularität in Europa und Kanada wurde "We've Got It Goin' On" 1995 in den unteren Bereichen der U.S. Charts abgewürgt; das mag zum Teil an dem Fakt gelegen haben, dass die amerikanische Version der Backstreet Boys nicht vor 1997 veröffentlicht wurde. Nachdem sie ihre internationalen Singles mit neuen Liedern (welche auch den Kern des in diesjährigen europäischen Albums Backstreet's Back darstellten) kombiniert hatten, begannen die amerikanischen Backstreet Boys endlich ihren Aufstieg zu Erfolg in den USA, indem sie mit den Singles "Quit Playin' Games (With My Heart)" und "As Long as You Love Me" (wobei die erste Platin gewann) Hits landeten. Das Album brachte bis in 1999 weiter Hits mit "Everybody (Backstreet's Back)", "I'll Never Break Your Heart" und "All I Have to Give", was alles in den Charts landete; beides, die früheren und die späteren, waren Platin Top Fünf Hits und das Album wurde mehr als 13 Millionen mal verkauft. In der Zwischenzeit sah die Gruppe ihren Anteil an Tumulten; Littell unterzog sich einer Operation im frühen 1998, um einen angeborenen Herzfehler zu beheben und die Jungs wurden in Prozesslawinen gegen Pearlman und den Rest ihres Managements wegen Lizenzgebühren für den größten Teil des restlichen Jahres verwickelt. Als sich Staub niederließ, blieb Pearlman Manager der Gruppe (obwohl der rest des Teams gefeuert wurde) und die Jungs begannen an ihrem Nachfolgealbum zu arbeiten.

Millenium wurde im Sommer 1999 veröffentlicht und gab sein Debut als Platz 1 mit Verkaufen in der ersten Woche von über 1 Millionen. Trotz der Tatsache, dass keine Single von dem Album in der USA offiziell veröffentlicht wurde, erreichten "I Want It That Way", "Larger Than Life", "Show Me the Meaning of Being Lonely" und "The One" alle die Charts allein durch das Senden im Radio. Die Gruppe veröffentlichte sein Weihnachtsalbum vor Ende des Jahres, zu welcher Zeit Millenium kurz vor 12 Millionen Kopien allein in der USA stand. Bemerkenswerterweise ein weiteres Mal direkt nachdem ihr vorheriges Album aufhörte Hits zu produzieren, legten die Backstreet Boys Black & Blue im Herbst 200 auf.

Eine Tour unterstützte das Album, aber nach 7 Jahren ununterbrochenem Touren und Aufzeichnen, stimmte die Band überein, dass es Zeit für eine Pause sei. Brian Littrell wurde Vater während Kevin Richardson sich am Broadway versuchte und eine Hauptrolle im Musical Chicago annahm. Nich Carter veröffentlichte 2002 sein Solo-Album Now or Never, Howie Dorough verrichtete wohltätige Arbeit für die Dorough Lupus Foundation in Gedenken an die Schwester, die er an Krankheit verloren hatte und A.J. McLean machte Schlagzeilen mit seinem Rehabilitationspensum. 2004 vereinigte sich die Band wieder und begann an einem neuen Album zu arbeiten. Das Ergebnis, Never Gone, wurde im Juni 2005 veröffentlicht, gefolgt von Unbreakable in 2007.