Atomic Kitten

Atomic Kitten Lyrics

Atomic Kitten Biografie

Im September 1998 wurde die Gruppe von Andy McCluskey (OMD) gebildet. Abgeleitet wurde der Bandname vom Modelabel Automatic Kitten. Die Band hieß ursprünglich „Honeyhead“ und war mit Liz McClarnon, Kerry Katona und der späteren Sugababes-Sängerin Heidi Range besetzt. Sie wurde im Mai 1999 durch die damals 16-jährige Natasha Hamilton abgelöst. Mit ihrer ersten Single Right Now, die im Dezember 1999 erschien schaffte Die Gruppe den Sprung in die Top-Ten der britischen Single-Charts. Die erste Tour in Asien startete nach diesem kommerziellen Erfolg. Für den amerikanischen Film „Thomas and the Magic Railroad“ veröffentlichten sie im Juli 2000 eine Coverversion von „The Locomotion“. Nach dem Scheitern ihres Debütalbums auf dem globalen Markt wurde größerer Erfolg durch ihre Plattenfirma Innocent Records gefordert. Mit der Single „Whole Again“ starteten sie 2001 einen neuen Versuch. Mit dieser Single landeten sie ihren ersten Nummer-1-Hit in der Heimat. Im Sommer 2001 gelang dann auch in Deutschland und Österreich der Durchbruch. Das schon im Jahr zuvor in England veröffentlichte Debütalbum „Right Now“, erhielt im Vergleich zu späteren Alben überwiegend positive Rezensionen. Das Bangles-Cover „Eternal Flame“ markierte In England ihren zweiten Nummer-1-Hit. Ihr zweites Album „Feels So Good“ mit dem neuen Bandmitglied Jennifer Frost erschien im September 2002. Die Neuauflage des Reggaeklassikers „The Tide Is High“ von den Paragons aus dem Jahr 1967 war die erfolgreichste Singleauskopplung der Albums. Der Erfolg von Atomic Kitten brach auch Mitte 2002 nach der Trennung von Andy McCluskey nicht ab.

Im Jahr 2003 erschien eine speziell für den amerikanischen Markt vorgesehenes Album „Atomic Kitten“, das jedoch floppte. Das bisher letzte Studioalbum von Atomic Kitten „Ladies Night“ erschien 2003.