Sternstunden Album

Vorbei Lyrics Anna-Maria Zimmermann

Abspielen

Anna-Maria Zimmermann - Vorbei Songtext

Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))

Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))

Ich will das du jetzt wieder gehst
wie dus auch wendest und verdrehst
erklär mir nicht eure Nachts
Lass sie nur zwischen uns beiden stehn
denn dann mich ich dich nicht mehr sehn
warum hast du das gemacht
Ich stehe fassungslos vor dir
doch ich weine jetzt keine Träne mehr Nein

Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du mich auf deinen Händen trägst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du mir die Welt zu Füßen legst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
ich gehe keinen Millimeter mehr für uns zwei,
Nein, es ist vorbei

Ich hab von all dem nichts gemerkt
dir zu vertrauen war wohl verkehrt
doch ich habs einfach getan

Aus meinem Traum lass ich dich raus
du bist zu weit übers Ziel hinaus
vielleicht mal bis irgendwann
Ich stehe fassungslos vor dir
doch ich weine jetzt keine Träne mehr Nein!

Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du mich auf deinen Händen trägst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du mir die Welt zu Füßen legst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
ich gehe keinen Millimeter mehr für uns zwei,
Nein, es ist vorbei

Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du mich auf deinen Händen trägst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
auch wenn du sagst das du dich ändern willst
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
ich gehe keinen Millimeter mehr für uns zwei,
Nein, ich bin frei
Ich bin frei
Ich bin frei
Ich bin frei
Ich bin frei
Ich bin frei
Ich bin frei

Ich bin wieder frei
und das will ich auch sein
Vorbei
((Vorbei, Vorbei, Vorbei))
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu