Andy Borg

Zärtliche Augen Lyrics Andy Borg

Abspielen

Andy Borg - Zärtliche Augen Songtext

Einsam sitz ich hier in meinem Stammcafè,
um mich rum nur Zweisamkeitund Glück.
Tief in mir ruft Sehnsucht leise,
schickt mein Herz auf Winterreise,
da streift mich ein liebevoller Blick.

Zärtliche Augen schauen herüber,
träumen erlaubt.
Zärtliche Augen, Sehnsucht schenkt Flügel,
träumen erlaubt.
Mir gegenüber sitzt meine Traumfrau,
lächelt mich an.
In ihren Augen kann ich es lesen,
träumen erlaubt.
Fang meine Träume ein,
lass mich nur bei dir sein.
Zärtliche Augen in einer zärtlichen Zeit.

Heute wart' ich hier in unserm Stammcafè,
dort wo alles für uns zwei begann.
Und ich spür, wie ich mich sehne
immer nur nach deiner Nähe
und dann stehst du endlich in der Tür.

Zärtliche Augen schauen herüber,
träumen erlaubt.
Zärtliche Augen, Sehnsucht schenkt Flügel,
träumen erlaubt.
Mir gegenüber sitzt meine Traumfrau,
lächelt mich an.
In ihren Augen kann ich es lesen,
träumen erlaubt.
Fang meine Träume ein,
lass mich nur bei dir sein.
Zärtliche Augen in einer zärtlichen Zeit.

Mir gegenüber sitzt meine Trumfrau
lächelt mich an.
In ihren Augen kann ich es lesen,
träumen erlaubt.
Fang meine Träume ein,
lass mich nur bei dir sein.
Zärtliche Augen in einer zärtlichen Zeit.
Zärtliche Augen in einer zärtlichen Zeit.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu