25 Jahre Abenteuer Leben Album

Ich schieß dich auf den Mond Lyrics Andrea Berg

Abspielen

Andrea Berg - Ich schieß dich auf den Mond Songtext

Du bist wieder frei, war dir unser Himmel zu klein?
Zärtlich und wild war unsre Zeit.
Ich hab keine Stunde je bereut.
Ich schieß dich auf den Mond und unsre Träume hinterher,
Gib mir mein Herz zurück, da oben brauchst du ja nicht mehr.
Ich schieß dich auf den Mond, dann schau ich manchmal zu dir rauf.
Verdammt ich lieb dich noch, vielleicht hört dass ja niemals auf.
Leg den Ring zurück, vielleicht bringt er dir doch noch Glück.
Verlang nicht von mir, dass ich's versteh,
Komm nimm unsre Träume und dann geh!
Ich schieß dich auf den Mond und unsre Träume hinterher,
Gib mir mein Herz zurück, da oben brauchst du ja nicht mehr.
Ich schieß dich auf den Mond, dann schau ich manchmal zu dir rauf.
Verdammt ich lieb dich noch, vielleicht hört dass ja niemals auf.
Ich schieß dich auf den Mond und unsre Träume hinterher,
Gib mir mein Herz zurück, da oben brauchst du ja nicht mehr.
Ich schieß dich auf den Mond und unsre Träume hinterher,
Gib mir mein Herz zurück, da oben brauchst du ja nicht mehr.
Ich schieß dich auf den Mond, dann schau ich manchmal zu dir rauf.
Verdammt ich lieb dich noch, vielleicht hört dass ja niemals auf.
Du bist wieder frei, mein Traum der ging vorbei. [x2]
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu