Absolute Beginner
48
Songtexte

Absolute Beginner Biografie

In den 90er Jahren bestand zum Zeitpunkt ihrer Gründung die Band noch aus vier weiteren Mitgliedern (DJ Burn, Nabil, Mirko und Pladdin Mardin). Unter dem Namen Absolute Beginners produzierten sie englischen Rap. Sie stiegen später auf deutsch um, deutschten ihren Bandnamen ein und nannten sich fortan Absolute Beginner. Sie waren bei ihrem Debüt-Album „Flashnizm“ dann nur noch zu viert (Eizi Eiz, Denyo, DJ Mad und Mardin). Als sie vom Major-Label EMI unter Vertrag genommen wurden verließ Mardin die Band. Mit dem Album „Bambule“ aus dem Jahre 1998 gelang ihnen der kommerzielle Durchbruch. „Rock on“, „Füchse“, „Hammerhart“ und „Liebeslied“ waren ihre ersten Single-Auskopplungen. Sie nennen sich seit 2003 nur noch Beginner. schon die Bambule-LP sollte Eigentlich unter diesem Namen herausgebracht werden. Sie wollten dadurch verdeutlichen, dass die Band ohne Pladdin Mardin nicht mehr die gleiche sei wie vorher. Doch mussten damals auf Druck der Plattenfirma den Namen Absolute Beginner noch beibehalten, da sie ja bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hatten. Die Band-DVD „Die derbste Band der Welt“ , die neben Musikvideos und einer Dokumentation über die Beginner auch Livemitschnitte von Konzerten enthält, ist Anfang Dezember 2004 erschienen.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu