7 Zwerge

Schneewittchens Schlaflied Lyrics 7 Zwerge

Abspielen

7 Zwerge - Schneewittchens Schlaflied Songtext

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
Sanft in die Träume hinein,
und freu dich auf den neuen Tag,
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

Bei Mütterlein liegt,
die Lämmlein und schmiegen ins Fell sich so dicht und rühren sich nicht.
Sie atmen ganz leise und werden erst wach,
beim zwitschern des Vogels hoch oben am Dach.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
Sanft in die Träume hinein,
und freu dich auf den neuen Tag,
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

Nur einzig die Sterne am Himmel so ferne,
ob groß oder klein, sie schlafen nicht ein.
Sie machen die schimmernden Äuglein nicht zu,
sie legen sich nicht mit den Andern zur Ruh.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
Sanft in die Träume hinein,
und freu dich auf den neuen Tag,
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

Wenn aber mit Lachen die Kinder erwachen,
der Vogel sich reckt, das Lämmlein sich streckt,
dann müssen die Sterne, ob groß oder klein,
sie müssen ins himmlische Bettchen hinein.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
Sanft in die Träume hinein,
und freu dich auf den neuen Tag,
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
Sanft in die Träume hinein,
und freu dich auf den neuen Tag,
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu