Wolfgang Ambros

Wolfgang Ambros Doch ned i Lyrics

Doch ned i Songtext

Butzi heast, wia manst denn des,
wo ich heit so lang woa?
Na, i waß ned wo des herkommt
Auf mein Sakko, des blonde Hoa.
Des kann doch nur von dir sein -
Oha na, du bist ja brünett.
Vielleicht, dass i in da Stroß'nbahn ...
Na, du host recht, mit der foa i jo ned.
Butzi heast, wie manst denn des,
du riechst a anderes Parfum?
Geh bitte hör doch auf damit,
des bild'st da in dein' hübschen Kopferl nur ein!
Und weg'n dem biss'l Lippenstift
am Krag'n von mein Hemd.
Also i verbitt' ma des.
Ned sog jetzt, ned so i geh fremd!

Olle andern hob'n a Freundin,
oba doch ned i!
Weil i auf ewig dein bin,
weil i ned so gemein bin,
weil i ned so ein Schwein bin!
Sowas kommert mir ni in' Sinn.
Na so was tät i nie!
Ni im Leb'n!

Butzi heast, wie manst denn des,
wer des do auf dem Foto is?
De wos do neb'n dem Auto steht,
ist a Kousine von mir, aus Texas in Paris!
Jo, si hot lange, blonde Hoa...
wos, hint'n steht a Wiener Nummer d'rauf
jo, du host recht, des ist echt komisch,
jetzt wos'd es sogst, foits ma auf!
Butzi heast, wie manst denn des,
i hob a schlechtes G'wiss'n?
Wenn i was hätt mit ana andern,
müsst i des doch als Erster wissen!

Jetzt sei doch ned so aggressiv,
au weh, jetzt is aber g'nua!
I bitt dich, des geht doch zu weit,
wie kumm denn i, aus'grechnet i dazua?
Von alle andern!

Weil alle andern hob'n a Freundin,
oba doch ned i!
Weil i auf ewig dein bin,
weil i ned so gemein bin,
weil i ned so ein Schwein bin!
Sowas kommert mir ni in' Sinn.
Na so was tät i nie!
Nie, nie, nie!

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de