Tom Albrecht

Tom Albrecht Ich kann dich sehn Lyrics

Übersicht

Ich kann dich sehn Songtext

Schön, dass Du anrufst. Schön dass es Dir gut geht.
Danke für den Brief und für das kleine Paket.
Du bist die einzige, die mich versteht.

Ich hab' Dich öfter angerufen, hab' Dich immer verpasst.
Nur Deine Mutter sagte mir, dass Du mich verlassen hast.
Was für'n Quatsch, ich sah Dich auf dem Weg nach Haus'.
Du siehst nach wie vor bezaubernd aus.

Und ich kann Dich seh'n. Du bist bei mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.
Und ich kann Dich seh'n - deutlich vor mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.

Schön, dass Du da bist, wieder zu Haus'.
Ich hab Essen gemacht, besser als das Zeug im Krankenhaus.
Ist alles toll verheilt, es stand nicht gut um Dich.
Ich seh heute noch den Aufprall, Dein starres Gesicht.

Ach, da ist Post für Dich, sind Blumen dabei.
Du hast doch keinen And'ren, es gibt doch nur uns zwei.
Jetzt komm in meine Arme, ich hab' Dich vermisst,
und wir tun so als ob Du nie weg gewesen bist.


Und ich kann Dich seh'n. Du bist bei mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.
Und ich kann Dich seh'n - deutlich vor mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.

Und ich freu mich über unser Glück.
Egal was sie sagen, ich bin nicht verrückt.
Du hast nur geschlafen auf dem Asphalt.
Frierst Du mein Schatz? Deine Haut ist ganz kalt.
Du bist ganz blass, doch wirst niemals verblassen.
Ich kann Dich nicht gehen lassen. Du kannst mich nicht verlassen.
Du bist hier, und ich kann nicht versteh'n,
dass Du längst gegangen bist, denn ich kann Dich seh'n.

Und ich kann Dich seh'n. Du bist bei mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.
Und ich kann Dich seh'n - deutlich vor mir.
Du warst schon lange nicht mehr, lange nicht mehr hier.
Ist dieser Songtext korrekt?

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de