Selig

Selig Schau Schau Lyrics

Schau Schau Songtext

Ich stand auf dem windigsten, höchsten aller Berge
Unter glorreichen Wolken in silber und grau
Ich schwamm durch Flüsse und Seen und seltsame Meere
Wie oft hob ich meinen Kopf, um in den Tag zu schaun

In Deinen Augen spiegelt sich das Universum unendlich

Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
Aus so vielen Welten zusammengewebt
Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
In so viele Welten, so unendlich schön zu sehn

All die Länder und Städte
Und die Plätze, die ich meine
All die Menschen auf ihrem Weg von A nach B
Den Moment, den wir suchen
Und doch trotzdem versäumen
Wie oft werden wir die Sonne noch aufgehn sehn?

In manchen Augen spiegelt sich das Universum unendlich

Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
Aus so vielen Welten zusammengewebt
Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
In so viele Welten, so unendlich schön zu sehn

Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
Aus so vielen Welten zusammengewebt
Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
In so viele Welten, so unendlich schön zu sehn

Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
Aus so vielen Welten zusammengewebt
Und ich schau, schau, schau
In den Morgen
In so viele Welten, so unendlich schön zu sehn

Und ich schau schau schau

Und ich schau schau schau

1 Kommentar zu Schau Schau

Gast
Hallo an alle die hier einen guten Songext vorfinden wollten. Hatte den Text in Word geschrieben und beim reinkopieren ins golyr.de Fenster is wohl die ganze Formatierung verloren gegangen. Ich hoffe die Admins können das auf meine Mail hin beheben. Sorry, wenn ihr so lange noch einen reichlich 'besch...' Songtext vorfindet. lg

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de