Ralf Bursy

Ralf Bursy Warten in der Dunkelheit Lyrics

Warten in der Dunkelheit Songtext

Ich lieg' im Dunkeln wach
und hör' auf jeden Laut
Hör' jeden Schritt vorm Haus
doch keiner klingt vertraut

Die Stille tönt in mir
und sie dröhnt mir in den Ohr'n
und ich geh' zur Tür
doch du bist nicht da
ich wart' auf dich

Und ich laufe hin und her
und starr zum Fenster raus
Nun gehn mir langsam auch
meine Zigaretten aus

Versuch' zu lesen
doch die Worte
sie verschwimmen mir
es hat keinen Sinn
ich wart' auf dich

Refrain:
Warten in der Dunkelheit
da wird man grau und alt
Zimmerwände stürzen auf mich ein
Warten in der Dunkelheit
langsam wird mir kalt
und ich fühl' mich einsam und allein

Da seh' ich deinen Brief
den ich vorher nicht fand
Doch ich versteh' ihn nicht
"Mach's gut" steht da noch auf dem Rand
"ich komm' nicht zurück,
wart' nicht auf mich!"

Refrain

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de