Philipp Poisel

Philipp Poisel Und wenn die Welt Lyrics

Übersicht

Beitragende Benutzer

 
+5
tAuBsYsTeM
Lyrics hinzugefügt

Und wenn die Welt Songtext

Wie du weißt bin ich hier geboren,
wie du weißt ist das alles nicht so wild,
wie du weißt bin ich hier gestorben,
und ich bleib bis ich wiederkomme.

Du vermagst es zu zaubern,
wenn man eigentlich grad garnicht verzaubert sein will,
du vermagst es zu lieben,
mit allem was du hast.

Und wenn die Welt morgen untergeht,
dann will ich bei dir sein.
Und wenn die Welt hier zuende ist,
dann auch, dann auch.
Und wenn die Welt auseinander fällt,
dann will ich bei dir sein.
Und wenn der Weg hier nicht weiter geht,
gehst du dann mit mir?

Wie du weißt sind wir nicht mehr hier,
wie du weißt werden wir niemals erwachsen.
Du bist in all den Jahren neben mir,
an meinem Herz festgewachsen.

Du vermagst es zu zaubern,
wenn man eigentlich grad garnicht verzaubert sein will,
du vermagst es zu lieben,
mit allem was du hast.

Und wenn die Welt morgen untergeht,
dann will ich bei dir sein.
Und wenn die Welt hier zuende ist,
dann auch, dann auch.
Und wenn die Welt auseinanderfällt,
dann will ich bei dir sein.
Und wenn der Weg hier nicht weiter geht,
gehst du dann mit mir?

Und wenn die Welt morgen untergeht,
dann will ich bei dir sein.
Und wenn die Welt hier zuende ist,
dann auch, dann auch.

Und wenn mein Schiff versinkt,
und das Segel reißt,
wenn das Meer gefriert,
und mein Strom vereist,
wenn das Deck zerbricht,
und kein Netz mehr hält,
Birken zerbersten,
mein Bot am Fels zerschellt.

Und wenn die Welt morgen untergeht,
und das Land unter Wasser steht,
und wenn die Welt morgen runterfällt,
und der Mond aus dem Himmelszelt,

dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,
dann will ich bei dir sein,dann will ich bei dir sein!
Ist dieser Songtext korrekt?

Teile Deine Gedanken

  1. Dein Kommentar
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de