Peter Licht

Peter Licht Das absolute Glück Lyrics

Übersicht

Das absolute Glück Songtext

Das absolute Glück,
als der allerletzte Mensch,
an der Rampe zu stehen.

Das absolute Glück,
als der allerletzte Mensch,
die Schritte zu setzen,
durch Flure und Zimmer (#alt: Sinne#).

Das absolute Glück,
als das allerletzte Männchen
durch die Städte zu gehen,
die leer und offen sind
das absolute Glück,
als der Allerletzte...

und wo du bist, da kann kein anderer sein,
und würd ich wissen wo das ist...
und würd ich wissen wo kein anderer ist...
würd ich wissen wo das ist...

Das absolute Glück,
als der allerletzte Mensch,
am Rand zu stehen...

wo die Welt eine Scheibe ist.

Beine baumeln lassen in die Wärme des Weltalls
und der letzte legt die Nadel in die Rille
und wartet auf die Stille,
und jemand geht über den Rand,
als der Allerletzte.

und würd ich wissen wo kein anderer ist...
würd ich wissen wo du bist...

und würd ich wissen wo kein anderer ist...
würd ich wissen wo du bist...

und würd ich wissen wo kein anderer ist...
würd ich wissen wo das ist...
Ist dieser Songtext korrekt?

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de