Peter Cornelius

Peter Cornelius Segel im Wind Lyrics

Übersicht

Segel im Wind Songtext

Du bist a Frau bei der man völlig vergißt, daß es noch andere gibt.
Man dreht sich nimmer nach den Anderen um, weil man sie gar nicht mehr sieht.
Net a Minute vergeht in der man net an di' denkt und man spürt,
daß die Beziehung zu dir ganz intensiv und völlig schicksalhaft wird.
Du bist elektrisches Fieber und man wünscht sich das es nie mehr vergeht.
Eine Lawine von Gefühlen reißt mich mit, bis sie mich zärtlich begräbt.
A Mensch der so wie du gibt, is auch a Mensch der sehr bald wieder nimmt.
Du hast die Kraft einer Löwin, doch du treibst so wie a Segel im Wind.

Kannst du net no bleib'n, na - du mußt geh'n,
laß di' weiter treib'n, trotzdem war's schön.

Es wäre dumm zu versuchen an Gesetzen des Lebens zu dreh'n.
Wenn etwas wild ist wie du dann muß man wissen, daß man das niemals zähmt.

Es ist dein Recht so zu leben, denn du hast nur des eine O.K.
Du gibst di' net gleich zufrieden und du weißt du willst geh'n - also geh'.
Es ist mir klar daß jemand nur so geben kann, wenn er dann auch wieder nimmt.
Du hast die Kraft einer Löwin doch du treibst so wie a Segel im Wind.

Kannst du net no bleib'n, nur heute Nacht.
Hilf mir zu verzeih'n, gib mir die Kraft.

Es ist dein Recht so zu leben, denn du hast nur des eine O.K.
Du gibst di' net gleich zufrieden und du weißt du willst gehn - also geh'.
Es ist mir klar daß jemand nur so geben kann, wenn er dann auch wieder nimmt.
Du hast die Kraft einer Löwin doch du treibst so wie a Segel im Wind
Ist dieser Songtext korrekt?

Teile Deine Gedanken

  1. Dein Kommentar
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de