Peter Alexander

Peter Alexander Wien, wien, nur du allein Lyrics

Übersicht

Wien, wien, nur du allein Songtext

Wien, Wien, nur du allein
sollst stets die Stadt meiner Träume sein!
Dort, wo die alten Häuser stehn,
dort, wo die lieblichen Mädchen gehn!
Wien, Wien, nur du allein
sollst stets die Stadt meiner Träume sein!
Dort, wo ich glücklich und selig bin,
ist Wien, ist Wien, mein Wien!

Mein Herz und mein Sinn
schwärmt stets nur für Wien,
für Wien, wie es weint, wie es lacht!
Da kenn ich mich aus,
ja, da bin i halt z'haus,
bei Tag und noch mehr bei der Nacht.

Und keiner bleibt kalt
auf jung oder alt,
der Wien, wie fort
von den es wirklich ist, kennt.
Müßt' ich einmal schönen Ort,
dann nimmt meine Sehnsucht kein End.

Dann hört' ich aus weiter Ferne ein Lied,
das klingt und singt,
dsa lockt und zieht:

Wien, Wien...

1 Kommentar zu Wien, wien, nur du allein

Fred Gieseler
Da hat sich bei "Wien, Wiien" ein falsche Fehler eingeschlichen. Es muß heißen: Und keiner bleibt kalt ob jung oder alt der Wien wie es wirklich ist kennt. Müßt' ich einmal fort von dem schönen Ort, dann nimmt meine Sehnsucht kein End. So, nun ist es sinnvoll und reimt sich auch wie es sich gehört.

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de