Nina Lizell

Nina Lizell Du hast so ganz nebenbei meine Seele berührt Lyrics

Beitragende Benutzer

Transkription
 
+5
rening
Lyrics hinzugefügt

Du hast so ganz nebenbei meine Seele berührt Songtext

Du warst nur ein Freund und trotzdem ein Mann,
mit dem man Pferde stehlen kann,
mit dem man gern klatscht,
die Nächte durch quatscht,
der mehr als nur zuhören kann,
der den Wein vorprobiert,
mir zu liebe wenig raucht,
pflegeleicht, wenn man ihn braucht.

Du hast so ganz nebenbei meine Seele berührt,
und mein Herz gab sofort ein Signal.
Du hast mich ganz sanft in den Himmel entführt,
dieses sagenhafte erste Mal.
Dann hab ich verdammt viel von Sehnsucht gespürt,
und mein Herz war sofort auf dem Sprung.
Du, ich hab mich wie damals mit achtzehn gefühlt,
so verliebt, so verrückt und ziemlich jung.

Es war plötzlich da, das Kribbeln im Baus,
dieses herrliche Gefühl.
Und ganz ins geheim, da hab ich gehofft,
vielleicht ist Liebe mit im Spiel.
Doch du hast immer nur meine Wange geküßt,
wie das bei Freunden so ist.

Du hast so ganz nebenbei meine Seele berührt,
und mein Herz gab sofort ein Signal.
Du hast mich ganz sanft in den Himmel entführt,
dieses sagenhafte erste Mal.
Dann hab ich verdammt viel von Sehnsucht gespürt,
und mein Herz war sofort auf dem Sprung.
Du, ich hab mich wie damals mit achtzehn gefühlt,
so verliebt, so verrückt und ziemlich jung.

Du hast so ganz nebenbei meine Seele berührt,
und mein Herz gab sofort ein Signal.
Du hast mich ganz sanft in den Himmel entführt,
dieses sagenhafte erste Mal.

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de