Matthias Reim

Matthias Reim Herzen Lyrics

Übersicht

Herzen Songtext

Wir suchten nach dem Leben
wir hatten keine Zeit
wir drehten uns wie Kreisel
auf dem Weg zur Ewigkeit

Wir tanzten auseinander
bis wir uns nicht mehr sahen
vergaßen auch uns umzudrehen
ein Tanz auf dem Vulkan

So viele Notsignale
schoss ich in die Luft
du hast die Augen zugemacht
und so sind sie verpufft

Im Strudel der Gefühle
kein Ufer mehr zu sehen
lass mich bitte los
mit dir will ich nicht untergehen

Refrain:
Mit Liebe und mit Sehnsucht
den Kopf voller Ideen
Herzen, die im Gleichschritt
auseinander gehen

Die Augen fest verschlossen
um die Wahrheit nicht zu sehen
Herzen, die im Gleichschritt
auseinander gehen

Was ist von uns übrig
wie weit willst du gehen
von dem was wir mal waren
ist doch schon längst
nichts mehr zu sehen

Versprochen ist versprochen
ich kann dich gut verstehen
im Glauben an uns beide
jetzt nicht völlig durchzudrehen

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de