Matthias Reim

Matthias Reim Du fehlst mir Lyrics

Übersicht

Du fehlst mir Songtext

Sag, was ist von uns geblieben
was ist übrig von uns zwein
wir haben uns völlig aufgerieben
in dieser Leichtigkeit des Seins

waren wir zu selbstverständlich
haben wir uns nicht mehr gesehn
waren wir zu oft zusammen
ich kann es wirklich nicht verstehen

Du fehlst mir...

Zieh ich nachst mal durch die Straßen
stehst an jeder Ecke du
verflucht ich kann es halt nicht lassen
und mein Kopf gibt keine Ruh

Du fehlst mir...

Was immer ich auch tu
wo immer ich auch bin
immer wieder nur noch du
auch wenn's uns längst nicht mehr gibt

und was immer ich auch tu
ständig such ich nach dem Sinn
die Frage lässt mir keine Ruh
warum ich ohne dich fast immer traurig bin...

Du fehlst mir...
Ist dieser Songtext korrekt?

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Dein Kommentar

1 Kommentar zu Du fehlst mir

  1. von sexy-lady.20 am 23.04.2008, 07:07
    top
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de