Leonard Bernstein

Leonard Bernstein Lichtwärts Lyrics

Beitragende Benutzer

Transkription
 
+5
Sydney_alias
Lyrics hinzugefügt

Lichtwärts Songtext

Ich bau dir einen Raum
Aus Träumen
Den Boden mit Blick zum Meer versehen
Die Ankunft liegt in deiner Hand

Komm her,
komm her

Ketten gesprengt
Zum Fall
Lande tief in meinem Herz

Setz dich her,
mach's dir bequem

Komm her,
komm her

Und die Vögel ziehen weiter (ziehen weiter)
Ohne ihre Heimat zu verlieren
Lass dich treiben, lass dich tragen
Denn nur wenn du lichtwärts gehst,
bleibt der Schatten hinter dir

Saug alles Böse für dich auf
Setz den Kummer für dich auf
Male alles Schwarzes Dielen Bunt
Und nimm mich auf in deinen Traum
Will doch nur, dass du ruhig schläfst

Komm her,
komm her

Durch alle Tiefen, alle Qualen
Leg ich dir ein Pfad ins Glück
In allen Stunden deiner Angst
Werde ich bei dir stehen
Schließ die Augen,
lass dich tragen

Komm her,
komm her,
komm her

Und die Vögel ziehen weiter (ziehen weiter) (ziehen immer weiter)
ohne ihre Heimat zu verlieren
Lass dich treiben, lass dich tragen (lass dich tragen)
Lass dich treiben,
denn nur wenn du lichtwärts gehst,
bleibt der Schatten hinter dir

Und die Uhren laufen weiter
Stunde und Sekunde wird vergehen
Lass dich treiben, lass dich tragen
Denn nur wenn du lichtwärts gehst,
bleibt der Schatten hinter dir

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de