Kinderlieder

Kinderlieder Alle Kinder lernen lesen Lyrics

Übersicht

Beitragende Benutzer

 
+2
alex
Lyrics korrigiert

Alle Kinder lernen lesen Songtext

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht's los!

A, sagt der Affe,
wenn er in den Apfel beißt.
E, sagt der Elefant,
der Erdbeereis verspeist.

I, sagt der Igel,
wenn er sich im Spiegel sieht,
und wir singen unser Lied.

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht's los!

O, sagt am Ostersonntag
jeder Osterhas.
O, sagt der Ochse,
der die Ostereier fraß.
U, sagt der Uhu,
wenn es dunkel wird im Wald

Und wir singen, dass es schallt.

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht's los!

Ei, sagt sagt der Eisbär,
der in seiner Höhle haust.
Au, sagt das Auto,
wenn es um die Ecke saust.
Eu, sagt die Eule
heute sind die Mäuse scheu

Und wir singen noch mal neu:

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht's los!
Ist dieser Songtext korrekt?

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Dein Kommentar

35 Kommentare zu Alle Kinder lernen lesen

  1. von Klaus am 23.02.2014, 00:02
    Es wundert mich, dass sich hier noch keiner über die geduldete Tierquälerei beschwert hat: "E sagt der Elefant, der Erdbeereis verspeist"
    Dass geht nun wirklich über politisch unkorrekte Begrifflichkeiten hinaus.
  2. von di 6 jerige Mia am 26.09.2013, 18:09
    ich mag das lid unt ich singge das lid gärne
    äure Mia <3
  3. von lusen1373 am 26.08.2013, 15:08
    Leute, sitze hier bei einer Tasse Kaffee und hatte selten bessere Unterhaltung - wollte nur kurz den Liedtext für meine 4-Jährige Tochter ausdrucken und bin zum Glück über Eure köstlichen Kommentare gestolpert. Herrlich! Aber jetzt singe ich lieber mit meinen Kindern politisch unkorrekte Lieder, als mich mit den Auswürfen selbsternannter Weltverbesserer abzugeben. Dazu ist die Zeit zu schade.
    Hier nur noch ein kleiner Tipp für alle Griesgrame: Gönnt Euch das Kinderliederbuch von der Biermösl Blosn - Sepp, Depp, Hennadreck. Garantiert unkorrekt, deftig, lustig. FÜR KINDER EBEN.
  4. von ... am 16.08.2013, 11:08
    Also man kann es doch echt übertreiben, so dummes geschwätz habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Lachhaft
  5. von Angelo1 am 01.08.2013, 14:08
    Diskriminierung findet immer im Auge des Betrachters statt. Kinder diskriminieren nicht in dem Alter. Politische Inkorrektheit sollte man lieber einigen Politikern vorwerfen. Es ist ein Kinderlied, genau wie viele andere, soll man die auch alle analysieren und aus den Kitas streichen??? Dann dürfen wir Pippi Langstrumpf nicht mehr anschauen. Außerdem kann man seinen Kindern beibringen wie man einen "andersfarbig Pigmentierten" nennt. Und meist wachsen sie doch schon multikulturell auf. Mein Sohn liebt das Lied und er singt es trotzdem, auch wenn ich ihm erklärt habe, dass nicht alle Kinder Lesen lernen.
  6. von Fröhlich am 08.07.2013, 08:07
    Unsere Tochter hat gestern mit sehr viel Freude uns das Lied vorgesungen-wir haben schon lange nicht so sehr gelacht. Wir finden den Text einfach nur lustig! Keine Ahnung worüber hier geschrieben wird! In meinen Augen unverständlich! Hoffentlich seid ihr mit Eurer Selbsterziehung auch so hinterher. Warum kann ein Kind nicht Kind sein? Und warum müssen die Worte auseinandergepflückt werden. Haben die meisten vergessen, dass Kindre vieles aus einer ganz anderen bunten und phantasievollen Welt sehen. Lasst doch den Kindern die kleine Freude! Mich würde von einigen mal interessieren, welches schulisches Niveau sie haben?!? Lächerlich!
  7. von Steffen am 23.04.2013, 00:04
    Oh-o - das böse Wort mit K...
  8. von Isabelle ihr Lappen am 31.03.2013, 10:03
    Ihr habt ja mal echt voll gelitten. Was seid ihr für Spießer? Mal im Ernst, das ist nur ein Kinderlied für Kindergartenkinder - ja du Spacko, ich habe KINDERGARTEN gesagt, verklag mich doch. Das Lied soll für 4 - 6 jährige leicht zu lernen sein, also lasst die doch Indianer und Eskimo sagen. Euch hat doch echt jemand ins Hirn geschissen. Fuck off moralfags.
    - Isabelle <3
  9. von Jochen am 17.03.2013, 23:03
    Hallo Jobro,
    eben nicht, die Begriffsdeutung hat sich allem Anschein als falsch herausgestellt: "Die frühere linguistische Herleitung aus der Sprache der Anishinabe „ashkipok“ = Rohfleischesser (englisch: „eaters of raw meat“) gilt heute als widerlegt und lässt sich daher nicht mehr vertreten."
    So steht es jedenfalls auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Eskimo

    Natürlich hast Du Recht, dass so eine Bezeichnung nicht nett ist (und auch, dass das Lied schön ist). Aber ich plädiere eben dafür, dass politische Korrektheit eben auch korrekt sein muss. Sonst - das geht überhaupt nicht gegen Dich - im Gegenteil, sondern gegen die Gutmenschen weiter unten - wird es peinlich.
  10. von Jobro am 09.03.2013, 13:03
    Eskimo heißt ja eigentlich rohfleischfresser und das is nich nett aber ich liebe dieses Lied ;)
  11. von Susanne am 17.02.2013, 21:02
    zu dem Begriff "First Nations"
    1. muss es nicht schon wieder ein Anglizismus sein - "Erste Nationen" ginge auch.
    1.a. politikwissenschaftlich ist der Begriff schwierig: "First" meinetwegen - obwohl nicht geklärt ist, z.B. in Kanada oder den Vereinigten Staaten, wer wirklich "first" war. Aber vor allem: Mit Nation wird zwar auch folgendes gemeint: "bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame kulturelle Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Gebräuche oder Abstammung zugeschrieben werden", es ist aber zu hinterfragen, ob dies auf die gemeinten Gruppen/Nationen zutrifft, und zudem wird "Nation" in der Regel mit dem "Nationalstaat" gleichgesetzt, d.h., einem politischen Gebilde. Hier sollte man genauer trennen und je nach Fall entscheiden.
    2. Wie sieht es mit den sog. first nations aus - sind die dafür, so genannt zu werden. Man bedenke, dass man ihnen einen recht klinischen Begriff aufbürdet, der ihre kulturelle Identität empfindlich negiert.
  12. von Peter am 17.02.2013, 21:02
    Ein Problem dieses vorauseilenden Gehorsams der politisch korrekten Neubenennung von diversen Bezeichnungen liegt in der Sache selbst begründet. Es geht am eigentlichen Kern der Sache vorbei: Mit einer vermeintlich korrekten Bezeichnung ist noch nichts gewonnen - im Gegenteil, es ist nur ein Stellvertreter eines wirklich besseren Handelns. Die Menschen, die alle "indigene Völker" sagen, kaufen bestimmt nicht immer politisch korrekt ein. Zudem ist das Sauberwaschen von Begriffen das eigentlich autoriäre Handeln - es übertüncht, dass es diese Problematik überhaupt gibt. Wenn ein Kind den Begriff "Negerkönig" vorgelesen bekommt, kann man ihm ab einem bestimmten Alter diese Problematik erklären. Zudem ist es ein Hinwegsetzen über das Werk des Autors, der Autorin - das verstehen die meisten korrekten Menschen wohl nicht, soweit sie nicht selbst mal was geschaffen haben. Manchmal verdirbt es auch den Witz, die Ironie einer Szene eines Werks - und das wird wohl noch weniger verstanden.
  13. von Jupp am 31.01.2013, 20:01
    Ich kann die politisch korrekten Gutmenschen nicht mehr ertragen... jetzt sollen meine Kinder in der Schule auch 'Inuit' statt 'Eskimo' singen. Furchtbar. Dabei ist Eskimo nicht abwertend, sonder bedeutet 'Schneeschuhflechter'. Nicht alle Eskimos sind Inuit, diese stellen nur eines der Eskimo-Völker dar.
    Die Leute, die diese Sprachwäschr propagieren, wollen wohl auch nicht mehr Negerkuss, Zigeuner etc sagen. Muss ich mir jetzt ein Sinti-und Roma-Schnitzel bestellen? Neger kommt von lat. 'niger' = schwarz. Oder muss man jetzt 'stark pigmentiert' sagen???
    Das wichtige ist doch, dass die Kinder überhaupt singen, fördert Musikalität und Sprachfertigkeiten.
  14. von Jochen am 17.01.2013, 22:01
    Also, ich finde, man sollte auch schon gar nicht mal "Kindergarten" sagen dürfen: Sonst könnten sich die Erzieher und Erzieherinnen auf den Schlips (oder grenzt das jetzt die Erzieherinnen aus?) getreten fühlen, da man sie indirekt als "Kindergärtner" bewertet, also mit Betonung auf "Gärtner bzw. -in". Es sollte es jedem die kleine Mühe wert sein, das Wort "Kindertagesstätte" zu sagen, das ist doch schön neutral und so künstlich, dass sich nicht verdächtig macht, politisch unkorrekt zu sein.

    Und zu den Eskimos geht die Debatte hier in eine vollkommen falsche Richtung: Was ist mit den Menschen, die den Begriff geprägt haben? Die Wortschöpfung gehört schließlich auch zu deren Kultur. Die hat man noch gar nicht gehört. Immerhin sind das m.W. auch Angehörige eines indigenen Volkes gewesen und somit im vorauseilenden Gehorsam zu schützen!

    Und zu den Chinesen: sind damit eigentlich auch die Tibeter inhaltlich mit eingeschlossen? Das sollte man unbedingt trennen.
  15. von Frank am 17.01.2013, 22:01
    Was reimt sich denn auf "Ureinwohner Australiens"? Mal abgesehen von der passenden Silbenanzahl?
  16. von labella am 07.01.2013, 23:01
    Übrigens wenn es darum geht den Kindern einfache Begriffe zu bieten: Playstation kann heute wohl fast jedes Kind bis zum Kindergartenalter aussprechen, inclusive englischer Namen sämtlicher Spiele. Was ist jetzt an Begriffen wie 'Inuit' oder 'First Nation' so viel schwerer???? Bitte klärt mich auf...
  17. von labella am 07.01.2013, 21:01
    Letztes Mal kamen ein paar Kinder aus der Schule mich im Kindergarten besuchen, mit dem Lied. Ich war geschockt, als Mutter wär ich vor der Lehrerin gestanden. Bei mir haben die Kinder Inuit gelernt und nix anderes, und in der Schule wird das zunichte gemacht. Wir sollten uns eher fragen ob es wirklich nötig ist Menschen ständig nach ihrer Herkunft zu benennen. Jeder der sich hier drüber aufregt das es ja nur ein Kinderlied ist: bei Kindern wird der Wortschatz, das Bewußtsein, ect. gebildet, First Nation, Inuit sind für ein Kleinkind genauso leicht oder schwer zu erlernen wie andere Wörter, das Umlernen bei Erwachsenen fällt dann wesentlich schwerer. Nur schade das es keine passenden Lieder vom Nordpol gibt, die ohne beleidigende Bezeichnungen auskommen, ich dachte immer auch heute gibt es Menschen die Lieder und Texte schreiben....
  18. von Corinna am 30.11.2012, 16:11
    ' Heute kann es regnen, stürmen oder schnein...
    Eine Anspielung auf die Klimaerwärmung -.-
    Am besten alle Kinderlieder umschreiben, damit Kinder gar nicht mehr singen und tanzen,
    sondern nur noch verblödet vorm Tv sitzen und die tollen Serien gucken.
    Schwachsinn!
  19. von Barbara am 29.11.2012, 20:11
    Ich kann echt nicht glauben was ich hier lese!!! Das ist doch eine Verarschung mit desen völlig schrägen Kommentaren.......?!? Rassistisch? Indogene Völker? Gehts eigentlich noch....????
  20. von lulu am 24.11.2012, 11:11
    Also ich glaube es wird immer schlimmer. Warum lassen wir nicht direkt den Kindergarten weg und schicken unsere Kinder mit 3 Jahren in die Schule. Dort gibt es dann ab der ersten Klasse direkt Politik Unterricht wo sie lernen was poliktisch korrekt ist. Auf der anderen seite ist "Fi.. deine Mutter du schei.. deutscher" sicher politisch korrekt, denn das müssen wir ja so hinnehmen! Ich kann mich nur anschließen, dann sollte auch verboten werden das Kindern eingeredet wird das Tiere, Autos, Häuser und Inventar sprechen können! Phantasie ist dann das nächste was unbedingt eingeschränkt werden muss, denn das kann ja nur schaden! Fazit: Wir laufen auf eine düstere Zukunft zu! Ach was mir noch einfällt: Kein Kinder sagt das etwas rassistisch ist, das wird ihnen von den Eltern eingetrichtert. Ich glaube kaum das ein "Indianer" sich aufregt wenn ein Kind ihn so nennt, genau so wie bei allen anderen Völkern! Man kann es echt übertreiben!
  21. von RxR am 11.11.2012, 08:11
    Stimmt. Wir sollten auf jedenfall immer respektvoll miteinander umgehen. Und damit sich keiner benachteiligt fühlt, sollte alles Falsche aus dem Lied gestrichen werden. Also fallen erstmal alle rassistischen Bezeichnungen weg. Dann, wie weiter unten schon beschrieben, lernen nicht alle Kinder lesen. Also sollte die Strophe um ein "fast" ergänzt werden. Klingt dann zwar arhytmisch, ist aber besser. Hoffentlich stößt sich kein erwachsener Analphabet an dem Text, sonst hätte es am Ende gar keinen Namen mehr...

    Weiter mit der Korrektur eines Kinderliedes:
    Ist es nicht eine Verdummung der Kinder, ihnen einzureden, dass Tiere sprechen können? Raus mit diesem Müll aus dem Lied. Und dass ein Auto um die Ecke saust halte ich für zu gefährlich und widersprüchlich zur StVO. Das streichen wir. Überhaupt, seit wann können Autos sprechen?
    Die Lösung liegt so nah: wir summen das Lied nur noch und lassen das Singen weg. Was bringt das schon? Höchstens Freude für die Kinder. Aber so werden sie wenigstens zeitiger erwachsen und können über wertvolle Themen sinnvoll diskutieren. So wie wir hier.

    Alles Gute uns.
  22. von M1 am 03.11.2012, 07:11
    Ja - sehen wir es mit Kinderaugen: Meine Tochter hat das Lied in der Schule verweigert, weil es in ihren Augen rassistisch ist. (sie singen das Lied mit "s e l b s t I n d i a n e r und Chinesen") - Sie hat es für sich umgeschrieben ...
  23. von dumdidum am 09.08.2012, 09:08
    Begreift bitte, dass dies ein Kinderlied ist und Kinder Vereinfachungen brauchen. Eine genaue Differenzierung, aufbauend auf historischem Hintergrundwissen kann auch erst mit fortschreitendem Alter der Kinder stattfinden... oder dürfen Kinder ab sofort nicht mehr Cowboy und Indianer, sondern müssen Cowboy und indigene Völker spielen? So'n Schwachsinn!
  24. von ???? am 09.07.2012, 20:07
    Ihr habt ja gelitten. Das ist einfach ein Kinderlied
  25. von ErnieBert am 02.07.2012, 23:07
    Ich habe das Lied selbst zum ersten Mal im
    Kindergarten vor nunmehr 28 Jahren gehört, gesungen und geliebt. Heute habe ich es das erste Mal seit 20 Jahren durch meine eigenen Schüler wiedergehört- sie lieben es genauso und kommen aus aller Herren Länder. Keiner macht sich Gedanken um political correctness, wir sollten alle mehr mit Kinderaugen sehen!
  26. von Annacarola am 28.06.2012, 12:06
    Es ist politisch und auch menschlich nicht korrekt,- denn es lernen eben auch NICHT alle Kinder lesen, aus ganz unterschiedlichen Gründen wie wir wissen.
  27. von Beate am 31.05.2012, 14:05
    Unsere Kinder lernen den Text etwas anders, nämlich mit "selbst am Nordpol ist die Lesefreude groß", dann ist es auch politisch korrekt.
  28. von angelina am 17.05.2012, 09:05
    das lied sollen meine kinder noch lernen das lied höre ich mir gerne an
  29. von didi am 26.04.2012, 19:04
    meine Tochter lernt gerade das Lied und ich lerne auch mit . Also ich finde das lied wirklich klasse.
  30. von simon am 09.03.2012, 09:03
    echt super das lied
  31. von Marina am 18.02.2012, 18:02
    Ich mag dieses lied das ist mein Libliengs lied obwohol ich 10 Jahre bin
  32. von Mausii am 12.02.2012, 14:02
    ich kenne das lied seit der 1ten klasse und ich bin jetzt 16 und ich kenne das lied immer noch,obwohl es schon viele Jahre her ist :D und ich mag das lied immer noch
  33. von herbert am 12.02.2012, 10:02
    sehr gutes lied das ist mein lieblingslied und ich bin 11 jahre alt.
  34. von burschi1 am 19.07.2010, 23:34
    Das Lied ist sehr schön und wird immer wieder gerne von Kindern in der ersten Klasse gesungen. Ich bin durchaus der Meinung das solche Lieder gesungen werden können auch wenn Bezeichnungen für Völkergruppen nicht mehr korrekt sind .Das wichtigste ist doch, wie man den Inhalt im Unterricht aufbereitet. Man kann durchaus mit den Schülern über die Problematik sprechen. Im allgemeinen finde ich es viel schlimmer, wenn Kinder \\\\\"Neger\\\\\" oder \\\\\"Nazi\\\\\" oder \\\\\"du dummer Türke\\\\\" sagen. Diese Worte höre ich immer wieder und versuche dagegen anzukämpfen.
  35. von political correc am 24.11.2009, 21:59
    Politische Korrektheit kann nie früh genug beginnen oder anders gesagt: auch die Jüngsten sollten schon wissen, dass man Begriffe wie 'Indianer' und 'Eskimos' nicht mehr verwendet!! Indigene Völker , Ureinwohner Amerikas, Kanadas oder Australiens, First Nations etc. sind zwar schwierigere begriffe für Kinder, aber für Liedtexte wie diesen könnte man als Alternative Standesbezeichnungen verwenden, die von den betroffenen Völkern nicht als Beleidigung aufgefasst würden wie jene, die im Lied verwendet werden.
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de