Biografie

Harry Belafonte
Harry Belafonte wurde am 1. März 1927 als Harold George Belafonte in Harlem, New York geboren und ist ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer. In der Öffentlichkeit ist in letzter Zeit er vor allem durch sein Engagement in sozialer Hinsicht bekannt, auch als UNICEF-Botschafter des guten Willens. Als Filmstar und Musiker gelingt es 1954 Belafonte, sich zu etablieren, und er wird in den fünfziger Jahren mit dem „Banana Boat Song“ berühmt. Dem amerikanischen Publikum bringt er Miriam Makeba, Nana Mouskouri und den ebenfalls noch unbekannten Bob Dylan nahe. Mit seiner afro-amerikanisch inspirierten Musik gelingt Ihm die Überschreitung der bis in die 60er Jahre hinein wirkenden Rassentrennung im amerikanischen Fernsehen. Gegen Apartheid und den Vietnamkrieg engagiert er sich an der Seite seiner Freunde Martin Luther King und Robert Kennedy. Mit der Tänzerin und Schauspielerin Julie Robinson ist Harry Belafonte zum zweiten Mal verheiratet.
© 2000-2017 www.golyr.de