Hans Hartz

Hans Hartz Ich lebe noch Lyrics

Übersicht

Ich lebe noch Songtext

Ich lebe noch

Hoch in den Wolken über Husum's Dächern,
da soll ich schweben, hat man mir gesagt.
Mit 16 Frauen und einem bess'ren Leben,
und 'ner Million an jedem neuen Tag.

Eines wüßte ich doch, wie kommt man da hoch,
wie kommt man da hin, wo ich gar nicht bin.

Denn ich lebe noch,
mitten unter euch,
ich lebe noch,
mit den Füßen auf der Erde,
und wenn es anders wäre,
dann packt mich bei der Ehre,
nein - ich lebe noch.

Vielleicht habt ihr mich nicht so oft gesehen,
wie das so üblich war vor einem Jahr.
Ich bin ein bißchen unterwegs gewesen,
bis ich so müde wie die Tauben war.

Man zog mich hin und her,
zwischen Bergen und Meer,
zwischen Schlafen und Applaus,
war ich selten mal Zuhaus.

Doch ich lebe noch,
mitten unter euch,
ich lebe noch
nur ein bißchen leiser,
vielleicht ein bißchen weiser,
auf jeden Fall sehr heiser.
Doch ich lebe noch.

Mein Haus steht immer noch im selben Sand.
Mein Herz schlägt immer noch für dieses Land.
Ich spreche immer noch dieselbe Sprache.
Ich krieg' noch immer Tränen, wenn ich lache.
Ich fliege viel, aber ich flieg nicht hoch.
Nein nein, ich lebe noch. Mitten unter euch.
Ich lebe noch.
Mit den Füßen auf der Erde. Und wenn es anders
wäre, dann packt mich bei der Ehre.
Nein ich lebe noch.

Mein Haus steht immer noch im selben Sand, mein Herz
schlägt immer noch für dieses Land.
Ich spreche immer noch dieselbe Sprache.
Ich krieg' noch immer Tränen, wenn ich lache.
Ich fliege viel, aber ich flieg nicht hoch.
Nein nein, ich lebe noch. Mitten unter euch.
Ich lebe noch.
Mit den Füßen auf der Erde. Und wenn es anders
wäre dann packt mich bei der Ehre.
Nein ich lebe noch. Ich lebe noch. Ich lebe noch. Ich lebe noch.
Ist dieser Songtext korrekt?

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Dein Kommentar
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de