Biografie

Hans Hartz wurde am 22. Oktober 1943 in Husum, geboren und starb am 30. November 2002 in Frankfurt am Main. Er war ein deutscher Sänger und Liedermacher. Er studierte Sozialpädagogik nach dem Schulbesuch und unterhielt zeitweise einen privaten Kindergarten in Husum, arbeitete aber auch auf dem Bau und fuhr zur See. Der Durchbruch kam für ihn1982 mit dem Titel Die weißen Tauben sind müde. Die Single-Hits Nur Steine leben lang und 1984 Musik aus der Ferne, folgten dann nach dem Album Sturm alle komponiert und getextet von Christoph Busse. Mit Sail away feierte im Jahre 1991 Hartz auch international einen großen Erfolg, der es in Deutschland auf über 1,6 Millionen verkaufter Tonträger brachte – nicht zuletzt dank der Verwendung des Songs in der TV-Werbung für Beck’s-Bier. Seine Auftritte als Balladensänger bei den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen waren sein letzter Höhepunkt seiner Karriere im Jahr 2002.
© 2000-2017 www.golyr.de