Gitte Haenning

Gitte Haenning Jetzt erst recht Lyrics

Übersicht

Jetzt erst recht Songtext

Jeder Baum, sagst du mir, läßt vom Wind sich biegen
Weil du siehst, daß ich mich nicht biegen möcht'
Ohne Flügel, sagst du, soll man nicht mehr fliegen
Aber ich sag' jetzt erst recht

Wenn ich abgestürzt bin steh' ich auf
Und steig nochmal hinauf
Grade jetzt und jetzt erst recht

Wer sich fügt, sagst du mir, dem kann nichts passieren
Und der Karpfen lebt besser als der Hecht
Wer verlorn hat, meinst du, soll nichts mehr riskieren
Aber ich mein jetzt erst recht

Lieber träumen als immer schlafen
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
Lieber Federn lassen als kriechen
Grade steh'n
Jetzt erst recht

Lieber etwas tun als erleiden
Lieber provoziern als vermeiden
Lieber sich verbrennen als kalt sein
Weiter gehn
Jetzt erst recht

Schwäche muss, denkst du, immer der Stärke weichen
Und wer gegen den Strom schwimmt, dem geht es schlecht
Vor dem Sturm, sagst du, muss man die Segel streichen
Aber ich sag' jetzt erst recht

Lieber träumen als immer schlafen
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
Lieber Federn lassen als kriechen
Grade steh'n
Jetzt erst recht

Lieber etwas tun als erleiden
Lieber provozieren als vermeiden
Lieber sich verbrennen als kalt sein
Weiter gehn
Jetzt erst recht

Ähnliche Songtexte

Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de